Einschulungsfeiern an der Augustenburg GMS Grötzingen

Am Dienstag 15. September und Freitag 18. September fanden die diesjährigen Einschulungsfeiern unter strengen Corona-Regeln statt.

Bei den Fünftklässlern durften die 40 Elternpaare der Fünftklässler an Tischen der Mensa Platz nehmen. Die kurze Begrüßung durch Rektor Friedbert Jordan und die Sechstklässler wurde bei hochsommerlichen Temperaturen im hinteren Pausenhof durchgeführt. Anschließend lernten die Schülerinnen und Schüler Ihr Lehrerteam kennen. Für die beiden Lerngruppen sind als Team eine Sonderpädagogin, Sekundarstufenlehrkräfte (ehemals Realschullehrkräfte) und eine Gymnasiallehrkraft zuständig.

 

Am Freitag wurden dann unsere beiden ersten Klassen in zwei getrennten Einschulungsfeiern durch einige Viertklässler und die Schulleitung begrüßt. Vorab bestand auch für die Eltern die Möglichkeit, ihr Kind in der evangelischen Kirche ökumenisch segnen zu lassen.  Anschließend konnte man eine entspannte Feierstunde in kleinem Rahmen in der Mensa genießen. Vielen Dank an den Förderkreis für den finanziellen Zuschuss zu unserer Luftballonaktion.

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern eine schöne Schulzeit an der Augustenburg GMS Grötzingen.

Elternabende an der Augustenburg GMS Grötzingen

Liebe Eltern,

nachdem die ersten Schultage gut angelaufen sind, haben wir für die anstehenden Elternabende  nun folgende Vorgehensweise festgelegt:

  • Pro Schüler*in kann leider nur eine erziehungsberechtige Person an der Klassenpflegschaftssitzung teilnehmen.
  • Wir verzichten auf die Teilnahme von Fachlehrkräften, die Inhalte und Bewertungsmaßstäbe erhalten Sie vorab in schriftlicher Form.
  • die Elternabende finden im Regelfall in der Mensa unter  Beachtung der erforderlichen Abstandsregeln statt. Bitte beachten Sie, dass Sie bis zum Sitzplatz einen Mund- und Nasenschutz tragen. Dieser kann am Sitzplatz abgelegt werden.
  • Die Grundschulelternabende laufen vom 5. Oktober bis zum 8. Oktober – die Einladung erfolgt durch den noch amtierenden Klassenpflegschaftsvorsitzenden / die noch amtierende Klassenpflegschaftsvorsitzende nach Absprache mit der Klassenlehrerin. Es finden die A-Klassen und die B-Klassen-Elternabende im Abstand von 75 Minuten ab 18:30 Uhr statt.
  • Die Klassen 3c und 4c führen ihre Elternabende im Klassenzimmer  durch. Die Klasse 4c wird dabei zwei Durchgänge mit „halber Elternanzahl“ durchführen
  • Die Elternabende der Sekundarstufe finden vom 12. Oktober bis zum 20. Oktober als Stufenelternabend statt. Auch hier erfolgt die Einladung durch die / den amtierende(n) Vorsitzende(n) in Absprache mit den Lerngruppenleiter/innen.

Um einen konzentrierten Ablauf zu erreichen, erhalten Sie im Vorfeld viele Informationen bereits in schriftlicher Form. Der Elternabend dient dann der Klärung offener Fragen und der Wahl der / des Klassenpflegschaftsvorsitzenden.

Wir bitten um Verständnis für die verkürzte Form der Durchführung.  Mit diesen Maßnahmen hoffen wir auf eine „coronafreie“ Durchführung der Klassenpflegschaftssitzungen. 

Alleine und doch GeMeinSam an der AGG

In der Corona #schulezuhause Zeit und auch jetzt bis zu den Sommerferien findet kein gemeinsamer Sportunterricht oder andere Sportveranstaltungen der Schule statt. Die Bewegung kommt definitiv zu kurz! Doch dagegen wollen wir etwas unternehmen.
Wir werden an der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen „Alleine und doch GeMeinSam“ laufen. Doch wie funktioniert das?

Bist du Schüler*in, Lernbegleiter*in oder in einer anderen Funktion an der AGG, dann kannst Du am Sonntag, den 12.07.2020 von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr an unserem ersten virtuellen Lauf-Wettkampf teilnehmen. Du kannst zwischen drei Streckenlängen wählen: 2 km, 5 km oder 10 km.

Du zeichnest deinen Lauf an diesem Sonntag mit einem Handy oder anderen Gerät auf und lädst ein Beweisfoto, z.B einen Screenshot deiner Healthapp oder von Runtastic unter https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx… hoch oder postest es bei Instagram (geht nur mit Klarnamen) und verlinkst uns @agg.offiziell zusammen mit dem Hashtag #alleineunddochgemeinsam.
Auf dem Foto muss die Distanz, die Zeit und das Datum zu lesen sein.
Gerne dürfen auch schon Trainingszeiten und -Bilder hochgeladen und verlinkt werden 😉

Alle Teilnehmer*innen erhalten eine Urkunde und einen Eintrag im Lernentwicklungsbericht und nehmen automatisch an einer Verlosung von tollen Sachpreisen teil.

Für die Anmeldung klickst du bitte auf folgenden Link und beantwortest die Fragen (Name, Alter, Streckenlänge…):
https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx…

Bitte beachte: Du hast nur 4-5 Wochen zur Vorbereitung. Wie du trainierst, kommt darauf an, ob du schon trainiert bist oder ob du neu einsteigst. Gehe das ganze langsam an und steigere dich. Ruhetage sind sehr wichtig für euren Körper, den Aufbau und das Training eurer Ausdauer – dein Körper braucht die Zeit für die Anpassung.
Falls ihr unsicher seid, wie ihr das ganze angehen sollt, sprecht bitte mit euren Sportlehrer*innen, Eltern oder Vereinstrainer*innen.

Anmeldung: https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx…

Ergebnis hochladen:
https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx…

Falls Ihr Fragen habt, schreibt einfach an benedict.kempf@augustenburg-gms.de oder über Teams.

Die Primarstufe startet am 18. Mai mit Präsenzunterricht

Mit der Bekanntgabe der erweiterten Schulöffnung ab 18. Mai und für die komplette Primarstufe ab 15. Juni wurden die Planungen in diesem Bereich an der Augustenburg GMS Grötzingen weiter forciert. Durch Pressemitteilungen des Kultusministeriums wurde angedeutet, dass ab 28. Juni der Unterricht in den Klassenstufen 1 – 4 wieder in der kompletten Klassengröße stattfinden könnte. Eine Rückkehr in den Stundenplan vor der Corona-Pandemie ist allerdings nicht realisierbar.

Die personellen und räumlichen Gegebenheiten führen derzeit zu einer  täglichen Beschulungszeit von zwei Zeitstunden. Die Notbetreuungsgruppen laufen weiterhin parallel, allerdings werden wir hier bald an die personellen Grenzen im Bereich der Betreuungslehrkräfte stoßen.

Mit festen Gruppen, die morgens zeitlich versetzt beschult werden,  sind nach den Pfingstferien dann ca 260 Schüler*innen wöchentlich in den Schulgebäuden.

Für einen reibungslosen Start bitten wir Sie, unsere Hygienehinweise zu beachten:

Die Stundenpläne der restlichen Klassenstufen (Inklusionsschüler*innen erhalten einen individuellen Stundenplan), gültig ab 15. Juni, nach dem derzeitigen Stand auch gültig bis zu den Sommerferien, finden Sie hier:

Schüler*innen und Schüler, die in der Notfallbetreuungsgruppe aufgenommen sind, wechseln nahtlos aus der Notbetreuung in den Klassenunterricht und zurück.

Unsere Notbetreuung läuft ab 15. Juni in der Mensa und der danebenliegenden Küche. Die Notbetreuung im Hort findet auch in den Räumen des Hortes statt.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft, bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen

Rückblick der ersten Klassen

In ihrer ersten Zeit in der Schule durften unsere Erstklässler bereits einiges erleben. Neben dem Kennenlernen der Mitschüler, der Lehrkräfte und der Schule sowie dem obligatorischen Lernen der Zahlen und schon vieler Buchstaben, gab es noch mehr:

  • Ausflug zum Augustenberg
  • Besuch des Kinderkammerkonzerts im Badischen Staatstheater Siegerehrung vom Ballonflug-Wettbewerb Bundesweiter Vorlesetag mit klassenübergreifenden Aktionen zu dem Buch: „Die fliegenden Bücher des Mister Penumbra“
  • Autorenlesung bei der Karlsruher Bücherschau Adventssingen der Grundschule Klassenweihnachtsfeier Offene Weihnachtswerkstatt der Klassen 1a, 1b, 2a und 4c

Diese kunterbunten Aktionen eröffneten den Kindern vielfältige Erfahrungen und boten Raum für Begegnung. Von einem dieser Angebote möchte ich ausführlich berichten:

Augustenburger Erstklässler zu Besuch auf dem Augustenberg

Wie alle unsere Erstklässler waren in diesem Jahr auch die Drachenklasse 1a und die Katzenklasse 1b eingeladen, das Landwirtschaftliche Technologiezentrum Augustenberg zu besuchen. Für uns als direkte Nachbarn und auch Namensverwandte stellt dieser Ausflug ein besonderes Highlight dar: Sowohl im Rahmen des Sachunterrichts zum Thema Apfel, als auch als heimatkundliche Unternehmung.
Die Katzenklasse 1b machte sich am 15. Oktober bei schönstem Sonnenschein in Begleitung ihrer Klassenlehrerin Frau Huber, zweier Mütter und der Patinnen aus der vierten Klasse auf den Weg. Aufgrund des gesperrten Ausgangs im Hof gingen wir durch den Neubau, hoch zur Steigstraße.  Als wir nach kurzem Fußweg ankamen, wurde zuerst einmal gevespert. Frisch gestärkt waren alle Kinder für unsere Führung über das Gelände bereit. Zwei Mitarbeiter aus dem Bereich Gartenbau begrüßten uns herzlich und besprachen mit den Kindern die Verhaltensregeln und beschrieben, was uns erwartete. Jeder von uns erhielt eine Tüte zum Sammeln verschiedener Fundstücke und los ging es.

Übers nasse Gras entlang der Obstplantagen kamen wir an Kiwipflanzen, Sonnenblumen und Weinreben vorbei zu einem Wildbienen-Nistplatz. Hier wussten viele Kinder bereits über die Wichtigkeit von Bienen und anderer Insekten für den Obstanbau Bescheid.

Die beiden Herren zeigte uns auch die Netze, die über den Apfelbäumen gespannt sind. Diese schützen die Äpfel nicht nur vor Hagel, sondern auch vor Sonnenbrand.
Nun durften alle einen Apfel pflücken, später fünf Esskastanien und fünf Walnüsse sammeln. All dies kam in unsere Tüten. Außerdem sahen wir hohe dünne Stangen als Aussichtsplattform für Greifvögel, die die Bäume ganz natürlich vor Wurzelfraß durch Mäuse schützen. Nachdem wir erfahren hatten, wie man schwarze und rote Johannisbeersträucher unterscheiden kann, wenn keine reifen Früchte daran hängen, sang die Klasse 1b im Walnusshain das Lied „Der Herbst ist da“ vor.
Nach einem Gang durch Gewächshaus trafen wir uns an Sitzgelegenheiten unter Bäumen zur Apfelsaft- und Apfelverkostung. Hmmmm, das war der krönende Abschluss eines schönen Ausfluges. Herzlichen Dank an das Team vom Augustenberg für dieses ganzheitliche Erlebnis!

Ursula Huber, Klassenlehrerin der Klasse 1b

„Weihnachtsfilm“ zum Jahresabschluss

Nach drei wunderschönen Adventstreffen der gesamten Primarstufe trafen wir uns alle am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien in der Mensa.
Gemeinsam schauten wir uns einen Film über einen Schneemann an. Die schöne Musik, die tollen Bilder und die spaßige Geschichte bereiteten uns viel Freude. Das herzliche Kinderlachen zeigte uns Lehrern, dass der Film bei den Kindern sehr gut ankam.
Danach feierten die einzelnen Klassen u.a. mit gemeinsamem Frühstück, Spielen und Geschichten weiter.

Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für 2020!

Die Grundschüler*innen in der Mensa beim Schauen des Weihnachtsfilms.

Erster #BreakoutEdu in der Grundschule

Nachdem am 14.11.2019 die Lerngruppe 8 mit den Lernbegleitern Frau Geiß und Herrn Kempf dem Twitteraufruf von Verena Knobloch gefolgt waren und an einem deutschlandweiten BreakoutEdu mit dem Thema „Eine Reise um die Welt“ teilnahmen, hatten die Lernbegleiter die Chancen dieser Methode erkannt und wollten sie auch in anderen Klassenstufen durchführen. So entstand die Idee, in den oberen Grundschulklassen einen Breakout zum Thema Weihnachten durchzuführen.

Was ist ein Breakout?

Zu Beginn wird in einer Rahmengeschichte erklärt, was in der Schatzkiste ist und warum sie dringend geöffnet werden muss. Die Kiste, die mit verschiedenen Schlössern verschlossen ist, soll innerhalb einer vorgegebenen Zeit von den Teilnehmer*innen geöffnet werden. Mithilfe verschiedener Hinweise und Rätsel, die auch versteckt sein können, werden die Schlösser nach und nach geöffnet. Dabei ist Teamwork gefragt. Nur wenn die Gruppe gut zusammenarbeitet, alle Hinweise findet, die Rätsel sinnvoll bearbeitet und die richtigen Kombinationen findet, kann die Kiste geöffnet und der Schatz gehoben werden. Je nach Art der zu lösenden Aufgaben werden digitale Medien (Tablets) zur Bearbeitung eingesetzt. Die digitalen Rätsel sind oft hinter QR Codes versteckt und beinhalten LearningApps Aufgaben, H5P Filme oder Rechercheaufgaben. Am Ende wird in einem kurzen Gespräch die Teamarbeit reflektiert und das Vorgehen besprochen und evaluiert. Diese Unterrichtsmethode eignet sich für alle Jahrgangsstufen und kann z.B. vor Klassenarbeiten/Checks als Wiederholung und Vertiefung eingesetzt werden. Aktuell arbeiten wir gerade daran, dass wir 5 Schatzkisten mit entsprechenden Schlössern zum Ausleihen innerhalb unserer Schule fertigstellen. Material/Rätsel gibt es inzwischen schon einiges online oder wird entsprechend der Themen von den Lehrkräften erstellt und in der Schulbibliothek archiviert.

Gruppentisch zu Beginn des Breakouts

Die 4. Klässler durften klassenintern in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien jeweils zwei Schulstunden einem Kobold helfen, seine Freundschaftsfäden zurückzugewinnen, sodass er in der Winterzeit wieder seinen schützenden Mantel tragen kann. Dafür lösten sie fünf Rätsel rund um das Thema Weihnachten. Die Gruppen gingen sehr unterschiedlich an die Lösungen heran, konnten aber alle zu einem zufriedenen Ergebnis kommen. Im Feedbackgespräch konnten sie die Stärken einzelner Gruppenmitglieder erkennen und auch ihre Schwächen benennen. Alle hatten sehr viel Spaß und haben einige neue Details zum Thema Weihnachten gelernt.

Das war sicher nicht der letzte #BerakoutEdu an der AGG!

Schüler*innen beim Lösen eines Rätsels mithilfe eines UV-Stiftes.

Schüler*innen beim Lösen eines Rätsels mithilfe eines Tablets.

Autorenlesung „Kuddelmuddel im Klassenzimmer“

Am Mittwoch, 20.11.2019, war ich mit allen 1. und 2. Klässlern bei der Lesung „Kuddelmuddel im Klassenzimmer“. Das war sehr cool. Der Roboter Roki hat die ganze Schule auf den Kopf gestellt. Der Autor Andreas Hüging hat sich passende Lieder zu der Geschichte ausgedacht.

"Kudelmuddel im Klassenzimmer"

Die 1. und 2. Klässler der AGG bei der Autorenlesung von Andreas Hüging „Kudelmuddel im Klassenzimmer“.

Wir durften mitsingen. Mein Lieblingslied war „Muffabfuhr, da kommt die Muffabfuhr“. Dann sind wir mit der Bahn wieder zurück nach Grötzingen gefahren.

– Schülerin der Klasse 2b –

Klasse 2c macht Dreck weg!

Am Montag, den 08.04.2019 machten sich die 25 Kinder der Klasse 2c, fünf Mamas, eine Schulbegleitung und ihre Klassenlehrerin bereit, dem Dreck und Müll in Grötzingen entgegenzutreten.

Auf die Initiative einer Mutter unserer Klasse hin standen anlässlich der Karlsruher Dreck-weg-Wochen Müllsäcke und Greifzangen für alle bereit. Ausgerüstet mit Handschuhen, Vesper und Rucksack teilten wir uns in Kleingruppen auf, um jeweils in einem Gebiet nach Abfall Ausschau zu halten. Voller Eifer machten sich die Kinder ans Werk und sammelten säckeweise. Am häufigsten gab es Zigarettenstummel und Kronkorken. Das Lustigste war eine große weiße Unterhose, das Größte ein ganzes Fenster im Gebüsch. Ein Kind fand sogar eine Heckenschere und Tesafilm.
Auf den Spielplätzen war erfreulicherweise kaum Müll zu finden.

Als wir uns gegen Mittag wieder auf dem Schulhof trafen, brachten alle stolz ihre Fundstücke und Drecksammlungen mit.
Am nächsten Tag berichtete jede Gruppe von ihrem Erlebnis und präsentierte vor den interessierten Mitschülern, wo, wie und was gefunden wurde. Da konnte man staunen.
Somit hatten die Kinder einen echten Anlass um für das Leben zu lernen, im Sinne der Nachhaltigkeit, der sozialen Entwicklung und der persönlichen Bildung.
Und der Dreck, der war weg! Zumindest kurz.
Ursula Huber, Klassenlehrerin der 2c

Neue Schulanfänger in Grötzingen

Am Freitag, den 14.09.2018 war es wieder so weit. Insgesamt 61 neue Erstklässler feierten in der Grötzinger Begegnungsstätte ihre Einschulung. Aufgeregt kamen sie mit ihren Schultüten und waren gespannt, was sie erwartet.

Unsere Viertklässler hatten gemeinsam mit dem Chor vier Lieder vorbereitet, die nicht nur den Kindern viel Freude bereiteten. Besonders das Lied „Aufsteh´n, aufeinander zugeh´n“ sorgte für Gänsehaut. Ein herzliches Dankeschön an unseren Chorleiter Herrn Krey und an Herrn Köhly für die musikalische Begleitung am Flügel.

Nach der Rede unseres Schulleiters Herr Jordan und Grußworten der Ortsverwaltung durch die Stellvertretende Ortsvorsteherin Frau Weingärtner machten sich die Schulanfänger mit ihren neuen Klassenkameraden, den Lehrerinnen und Lehrern und ihren Paten aus den vierten Klassen auf den Weg zur Schule.

Dort lernten die Erdmännchen mit Frau Gutwein-Lohmeyer, die Igel mit Herrn Kubasec und die Seepferdchen mit Frau Klee-Axmann ihr Klassenzimmer kennen und erlebten ihre erste Unterrichtsstunde.

In der Zwischenzeit wurden die Gäste in der Begegnungsstätte durch den Förderkreis und die Gaststätte „Grezzo“ bewirtet. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die vielen helfenden Hände.

Nach der Rückkehr der Klassen in die Begegnungsstätte wurde die Feier mit einem gemeinsamen Ballonflug auf dem Niddaplatz beendet.

Wir wünschen unseren Erstklässlern alles Gute und viel Freude in der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen!

Für das Team der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen,
Frau Gutwein-Lohmeyer

Einschulung 2018 Erstklässler vom 14.09.2018, Foto: Rektor F. Jordan

 

Continue reading

image_pdfimage_print