Einweihung der neuen Gebäude der Augustenburg Gemeinschaftsschule sowie der Stadtteilbibliothek

Mit einer stimmigen Einweihungsfeier wurden jetzt auch offiziell die Neubauten an der Augustenburg Gemeinschaftsschule den Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und somit den Bürgern von Grötzingen übergeben. Nach einem gelungenen musikalischen Einstieg durch den Primarstufenchor der Schule unter der Leitung von Dorothea Korn und Joachim Krey ließ Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup nochmal die Entstehungsgeschichte nach den Asbesthorrormeldungen 2013 Revue passieren. Mit 23,6 Millionen Euro hat die Stadt einen zukunftsfähigen Neubau für die Schule aufgestellt. Hier sind nun die räumlichen Voraussetzungen für eine  optimal ausgestatte Gemeinschaftsschule entstanden. Neben den obligatorischen Lernstudios, Inputräumen für den Fachunterricht bietet der barrierefreie Neubau auch auf dem neuesten Stand befindliche Fachräume für die Naturwissenschaften sowie die Fächer AES und BK an. Einzig die Fachräume für Technik, die sich im HD-Bau befinden werden erst in den nun folgenden Jahren aufgerüstet.
Herr Schwinde vom planenden Architekturbüro ging auf die vom Architekturwettbewerb genannten Anforderungen an den Neubau ein und schilderte die Umsetzung vor Ort.
Im Anschluss überreichte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup der Ortsvorsteherin Karen Eßrich die obligatorischen Schlüssel, die dann an Deborah Dörömbözi für die Stadtteilbibliothek und Friedbert Jordan für die Augustenburg Gemeinschaftsschule weitergereicht wurden.
Deoborah Dörömbözi und Rektor Friedbert Jordan brachten Ihren Dank zum Ausdruck und freuten sich auf eine intensive Nutzung in den nächsten Jahren. Zum Abschluss wurde dem beeindruckten Publikum die Schulhymne durch den Chor der Sekundarstufe und allen Lehrkräften im Saal vorgetragen. Die Begleitung erfolgte durch eine kurzfristig gegründete kleine Lehrkräfteband.
Interessierte Eltern können über das Sekretariat gerne einen Link zum Fotoalbum der Veranstaltung erhalten.

image_pdfimage_print