Viertklässler beenden die Grundschulzeit

Eine außergewöhnlichen Abschluss erlebten die Primarstufenschüler*innen der Klassen 4a, 4b und 4c am letzten Schultag ihrer Grundschulzeit. Mit aufsteigenden Luftballons schickten sie ihre Grüße in die Welt und beendeten eine erfolgreiche Grundschulzeit an der Augustenburg GMS Grötzingen. Das zurückliegende Schuljahr wird ihnen sicher für immer im Gedächtnis bleiben. Lockdown, Fernunterricht, Unterricht in halbierten Klassen und abschließend wieder Unterricht ohne Abstand im Klassenzimmer aber mit unterschiedlichen Pausen liegen hinter ihnen. Trotz der turbulenten Zeit wurden die meisten der angestrebten Lernziele erreich und alle Schüler*innen sind für die Sekundarstufe gut vorbereitet. An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Lehrkräften, aber auch bei den Eltern, für die famose Unterstützung in den letzten Monaten. Wir hoffen, im Herbst startet für alle ein relativ normales Schuljahr 20/21.

image_pdfimage_print

Ungewöhnliche Abschussfeier der Augustenburg GMS Grötzingen

Am 27.Juli 2020 verabschiedete die Augustenburg GMS Grötzingen Ihre Zehntklässler und Neuntklässler in einer kleinen Feierstunde von der Schule.

Zu Beginn des Schuljahres konnte man sich nicht vorstellen, dass nun in diesem ungewöhnlich kleinen Rahmen die Zeugnisse übergeben werden. Ein kleiner Virus hat die Welt durcheinandergewirbelt.  

Pandemie, Hygieneabstand, Mundschutz, Fernunterricht, Präsenzunterricht, Microsoft-Teams sind Begriffe, die in den letzten vier Monaten das Schulleben neu bestimmt haben. Leider konnten nun auch nur ganz wenige Eltern an dieser Feier teilnehmen, ein großer Moment für die Schüler fand leider nicht den richtigen Rahmen.  Dennoch haben die Schüler*innen der Pandemie die Stirn geboten, haben Ausdauer, Flexibilität und Fähigkeit zur Selbstorganisation bewiesen. 

Für die Prüfungsschülerinnen und -schüler galt: Bereits abgelegte Prüfungsteile wie die neue Projektarbeit in Stufe 9 wurden aus der Bewertung gestrichen. Ein sogenanntes Ersatzfach für die Projektarbeit und die Fächerübergreifende Kompetenzprüfung wurde kreiert und in die Prüfungsleistung mit eingerechnet. Somit steht ein weiterer Punkt sicher auch bereits fest. Die abgelegten Schnitte der Prüfungsleistungen kann später keiner mehr nachvollziehen. 

Die beste Prüfungsleistung des gesamten Jahrgangs 10 hat mit einem  Notenschnitt 1,5 erzielt: Mara Strotjohann. Herzlichen Glückwunsch.  

Auch Mika Bollheimer, Janne Graf, Frank Teizer  und Finja Weiteschat haben mit einem Notenschnitt von 1,8 eine tolle Leistung abgelegt.

Christof Schlindwein hat mit einem Notenschnitt von 2,1 die beste Hauptschulabschlussprüfung abgelegt. 

Überraschenderweise war das beste schriftliche Prüfungsfach in Stufe 9 und 10: Englisch mit einem Schnitt 2,8. Das Fach mit den meisten Einsern in10 war EWG, der dabei erzielte schnitt betrug 1,5 

Die Fächer mit den meisten Einsern in 9 waren Sport und BK Profil. 

Der Schulleiter Friedbert Jordan schloss seine Rede mit Wünschen für die Schülerinnen und Schüler ab:  „Liebe Schülerinnen und Schüler, macht das Beste aus dem Gelernten in der Schule, lasst euch nicht durch Hindernisse abschrecken und zeigt Selbstbewusstsein. Ich habt der Pandemie die Stirn geboten, ihr werdet auch die anderen Schwierigkeiten im Leben meistern!“

Ortsvorsteherin Karen Eßrich überbrachte die Grüße des Ortschaftsrats und überreichte Tamara Daum den Hauensteinpreis. 

Die Grüße des Elternbeirats kamen diesmal von Frau Seger und Herrn Toussaint in Form einer Videobotschaft.

Abschließend bedankten sich die Schüler*innen bei Ihren Lehrkräften mit einem kleinen Präsent.

image_pdfimage_print

Im Fernlernunterricht nichts gelernt? Von wegen!

Der Erfahrungsbericht einiger Lernbegleiter*innen der Augustenburg Gemeinschaftsschule

Im zweiten Schulhalbjahr wurden im Fernunterricht neue Wege des digitalen Arbeitens und der intensiven kooperativen Zusammenarbeit gegangen. Mit den massiven Einschränkungen im öffentlichen Leben, mussten alle im Schulleben Beteiligten ganz neue Wege beschreiten, die davor noch nicht mal vorstellbar waren.

Eine unglaubliche Umstellung, was die pädagogische Arbeit mit unseren Schüler*innen anbetrifft!

Wie arbeitet man weiter mit den Kindern zusammen, ohne sie zu sehen, ohne sie beim Lernen zu begleiten, ohne persönliche Coachgespräche zu führen, die für den Lernerfolg so wichtig sind?

Aber eine Krise bedeutet auch die Chance neue Ideen zu entwickeln, neue Wege zu gehen, die noch nicht erfahrungsbasiert sind! Neue Kompetenzen zu erlernen, neue Regeln und Verhaltensweisen aufzustellen, die man ständig hinterfragen muss, um sich wieder neu zu strukturieren.

Unsere Schüler*innen haben uns gezeigt, dass sie sich auf Neues einlassen können. Wobei nicht alle Wege ganz neu waren!

Unsere schon im letzten Jahren ausprobierte Lernplattform padlet wurde zu Beginn unseres Digitalen Lernensaufgegriffen, um den Lernprozess weiter zu pflegen. Sie wurde zu einer digitalen Pinnwand umgewandelt, um die Zusammenarbeit kreativ und konstruktiv zu gestalten. Nur ein Einblick reicht schon, um zu sehen, was in kürzester Zeit erstellt wurde:

https://padlet.com/kempf_schule/LG8

Der weitere Schritt wurde mit der Einführung von MSTeams gemacht, das unsere Netzwerkadministratoren bzw. Multimediaberater mit enormem Aufwand in kürzester Zeit für alle Schüler*innen und Kolleg*innen zur Verfügung gestellt haben. Eine Plattform, die Aufgaben, Wochenpläne, Sprechstunden, Online-Konferenzen und Unterricht sowie Chat miteinander kombiniert. Dies war eine wahnsinnige Aufgabe für alle Beteiligten gewesen! Alle entdeckten für sich neue digitale Welten der Lernkultur! Die Schüler*innen waren oft den Erwachsenen überlegen und zeigten viel Geduld, Kreativität und Offenheit für Neues!

Auch die inklusiv beschulten Schüler wurde die Plattform zur Verfügung gestellt.  Mit viel Engagement von Seiten der Schüler, Schulbegleiter, Eltern und Lernbegleitern wurden die unterschiedlichen Voraussetzungen der neuen Plattform angepasst. Nun konnten alle am täglichen Videounterricht teilnehmen, Aufgaben bearbeiten und zur Korrektur vorlegen.


Die neue, aber auch schon im reellen Unterricht ausprobierte App Book Creator nutzten unsere Schüler*innen, um ihre Zeitungsartikel https://bit.ly/coronazeitung zu gestalten und zu präsentieren.

Wie kreativ und vielfältig sind die Ergebnisse! Darauf kann man einfach stolz sein!

https://padlet.com/kempf_schule/buchpraesentationen


Also das Fazit: Jeder am Lernprozess teilnehmende konnte sich zum gemeinsamen Gelingen eines effektiven Fernunterrichts mit seinem Vorwissen einbringen.

So dass trotz Distanzlernen ein Gemeinschaftsgefühl und neue Kompetenzen entstehen

Von wegen …. genau das Gegenteil!

Lernbegleiter*innen: Martina Geiß, Benedict Kempf und Inna Beier

image_pdfimage_print

Primarstufe ab sofort für 4 Zeitstunden täglich geöffnet

Am Montag, 29. Juni 2020 wurde die Primarstufe endlich wieder für alle Schülerinnen und Schüler geöffnet. Unsere Lehrkräften waren froh, endlich wieder alle Grundschüler begrüßen zu können und hoffen, noch vier schöne Wochen erleben zu können. Um dies zu gewährleisten gelten weiterhin einige Punkte unseres bisherigen Hygienekonzepts.

  • Wir waschen regelmäßig die Hände, beim erstmaligen Betreten des Gebäudes benutzen wir das bereitgestellte Desinfektionsspray
  • Wir niesen in die Armbeuge
  • Wir benutzen nur Einwegtaschentücher, die wir sofort nach Gebrauch entsorgen
  • Wir teilen weiterhin keine Lebensmittel oder Trinken miteinander
  • Die Klassen bleiben unter sich – keine Vermischung in Fachgruppen
  • Die Klassen haben unterschiedliche Zeiten zum Ankommen und für Ihre Hofpause
  • Schüler*innen mit Krankheitsanzeichen bleiben bitte zuhause
  • Die Nutzung des Mundschutzes ist für die Primarstufenschüler freiwillig

Wir achten aufeinander und nehmen Rücksicht.

Friedbert Jordan, Rektor

image_pdfimage_print

Wir bauen Hausboote im Fernunterricht

Im Fernunterricht der AGG wurden auch in der Zeit der Schulschließung interessante Themen behandelt. So hat die Lerngruppe 6.2 im Fach Kunst im Fächerverbund mit BNT Hausboote gebastelt und deren Schwimmfähigkeit überprüft.

Die SchülerInnen sollten sich überlegen, ob sie sich einen Urlaub oder sogar das Leben auf einem Hausboot vorstellen könnten. Sie durften das Modells eines Hausbootes nach ihren Wünschen erstellen und dabei auch die Innenausstattung gestalten. Heraus kamen sehr gelungene Werke: schön gestaltete Hausboote,  bei denen auch im Innenraum besonderen Wert auf Funktion, Design und Stimmigkeit gelegt wurde mit einer Menge individuellen und kreativen Ideen!

   

Es schwimmt!
image_pdfimage_print

schriftlicher Prüfungsteil der Hauptschulabschlussprüfung beendet

Am Dienstag, 16. Juni startete für unsere Schüler*innen im G-Niveau der schriftliche Teil der Hauptschulabschlussprüfung. Am Donnerstag 18. Juni folgte dann die unbeliebte Mathematikprüfung, am darauffolgenden  Montag schloss der schriftliche Prüfungsteil mit Englisch ab.

Die mündlichen Prüfungen beginnen  erst am 20. Juli und enden kurz vor der Entlassung aus der Schule.

Die Schüler*innen der Stufe 9 legen in diesem Jahr erstmalig die Hauptschulabschlussprüfung nach der neuen Prüfungsordnung ab. Trotz Schulschließung wegen Corona gingen die Schülerinnen gut vorbereitet in diese Prüfung. Seit dem 5. Mai wurde in einem „Intensiv-Crash-Kurs“ nochmals die anstehenden Lerninhalte durch die Lehrkräfte erklärt. Auch im April wurde durch virtuelle Videokonferenzen Aufgabenstellungen erklärt und gemeinsam bearbeitet, so dass alle mit einem ruhigen Gefühl in diese Prüfung gehen konnten .

Wir wünschen unseren Abschluss-Schüler*innen für die eventuell noch anstehenden mündlichen Prüfungen alles Gute.

image_pdfimage_print

Primarstufe startet mit „Regelbetrieb“

Am 29. Juni startet die Primarstufe wieder in den regulären Klassengrößen mit dem Regelbetrieb. Dabei versuchen wir, täglich vier komplette Zeitstunden abzudecken. Über unsere Planungen wurden die Eltern inzwischen mit einem Elternbrief informiert.

  • Hort-/Kernzeitbetreuung im Zeitfenster 7:30 – 8:30 Uhr im Rahmen der personellen Möglichkeiten des Hortes
  • Unterrichtsbeginn für die Grundschulklassen, gestaffelt im 5-Minuten-Takt ab 7:50 Uhr – 8:30 Uhr, beginnend in der Stufe 4 dann bis zur Stufe 1.
  • Unterrichtsangebot für alle Grundschulklassen für 4 Zeitstunden, bei Bedarf dann Betreuung bis zur Öffnung des städtischen Horts ab 12.00 Uhr.
  • Für die Kinder der Klassen sowie für Lehrkräfte in der Klasse wird die Abstandsregelung aufgehoben, für Lehrkräfte untereinander, Eltern und alle am Schulleben beteiligten Personen gilt aber weiterhin das zum Schulstart nach Pfingsten formulierte Hygienekonzept.
  • maximal 2 Lehrkräfte unterrichten fest in der Klasse
  • Für die Inklusionsklassen werden individuelle Lösungen gesucht.
  • die Vesperpause findet in der Klasse statt, die Bewegungspause auf dem Schulhof findet für die Klassen getrennt statt.
  • Nach dem Unterricht besteht die Möglichkeit, Erweiterte Betreuung und Hort im Rahmen der personellen Möglichkeiten mit Mittagessen in der Mensa unter Einhaltung des Abstandsgebotes zu buchen.
  • hierzu Informationen des Kultusministeriums: 2020-06-16 Konzept Rückkehr Regelbetrieb an Grundschule
  • keine Schulpflicht, die Eltern entscheiden über den Schulbesuch ihres Kindes und teilen dies formlos der Schule mit.
  • keine Leistungsbeurteilungen in den letzten 4 Schulwochen, das Hauptaugenmerk des Unterrichts liegt auf der Stärkung der Kernkompetenzen in Deutsch, Mathematik und Sachunterricht.
  • Sport und Musik (auch das Chorangebot) werden bis zu den Sommerferien nicht unterrichtet

Schüler*innen, Lehrkräfte, Schulbegleiter und Mitarbeiter*innen der Schule bestätigen schriftlich, dass Sie derzeit keine Symptome von Covid19 zeigen und auch nicht mit entsprechenden Personen in den letzten 14 Tagen Kontakt hatten.

2020-06-16 Gesundheitsbestätigung Schule

Nach Fertigstellung des Stundenplans erhalten Sie die entsprechenden Informationen durch ein Elterninfoschreiben. Die Gesundheitsbestätigung Ihres Kindes geben Sie Ihrem Sohn, Ihrer Tochter am 29. Juni in die Schule mit.

Wir wünschen uns allen noch 4 ruhige Wochen, ohne ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie.

Friedbert Jordan, Rektor

image_pdfimage_print

Alleine und doch GeMeinSam an der AGG

In der Corona #schulezuhause Zeit und auch jetzt bis zu den Sommerferien findet kein gemeinsamer Sportunterricht oder andere Sportveranstaltungen der Schule statt. Die Bewegung kommt definitiv zu kurz! Doch dagegen wollen wir etwas unternehmen.
Wir werden an der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen „Alleine und doch GeMeinSam“ laufen. Doch wie funktioniert das?

Bist du Schüler*in, Lernbegleiter*in oder in einer anderen Funktion an der AGG, dann kannst Du am Sonntag, den 12.07.2020 von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr an unserem ersten virtuellen Lauf-Wettkampf teilnehmen. Du kannst zwischen drei Streckenlängen wählen: 2 km, 5 km oder 10 km.

Du zeichnest deinen Lauf an diesem Sonntag mit einem Handy oder anderen Gerät auf und lädst ein Beweisfoto, z.B einen Screenshot deiner Healthapp oder von Runtastic unter https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx… hoch oder postest es bei Instagram (geht nur mit Klarnamen) und verlinkst uns @agg.offiziell zusammen mit dem Hashtag #alleineunddochgemeinsam.
Auf dem Foto muss die Distanz, die Zeit und das Datum zu lesen sein.
Gerne dürfen auch schon Trainingszeiten und -Bilder hochgeladen und verlinkt werden 😉

Alle Teilnehmer*innen erhalten eine Urkunde und einen Eintrag im Lernentwicklungsbericht und nehmen automatisch an einer Verlosung von tollen Sachpreisen teil.

Für die Anmeldung klickst du bitte auf folgenden Link und beantwortest die Fragen (Name, Alter, Streckenlänge…):
https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx…

Bitte beachte: Du hast nur 4-5 Wochen zur Vorbereitung. Wie du trainierst, kommt darauf an, ob du schon trainiert bist oder ob du neu einsteigst. Gehe das ganze langsam an und steigere dich. Ruhetage sind sehr wichtig für euren Körper, den Aufbau und das Training eurer Ausdauer – dein Körper braucht die Zeit für die Anpassung.
Falls ihr unsicher seid, wie ihr das ganze angehen sollt, sprecht bitte mit euren Sportlehrer*innen, Eltern oder Vereinstrainer*innen.

Anmeldung: https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx…

Ergebnis hochladen:
https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx…

Falls Ihr Fragen habt, schreibt einfach an benedict.kempf@augustenburg-gms.de oder über Teams.

image_pdfimage_print

Realschulabschlussprüfung gestartet

Am 20. Mai 2020 starteten für die Jahrgangsstufe 10 an der Augustenburg GMS Grötzingen die schriftlichen Prüfungen  zur Erlangung des Realschulabschlusses mit dem Fach Deutsch. Am 25. Mai folgte dann Mathematik und am 27. Mai schließen die schriftlichen Prüfungen mit dem Fach Englisch ab.

Die Schülerinnen und Schüler wurden nach Öffnung der Schule ab 5. Mai intensiv durch Ihre Lehrkräfte auf diese Prüfung vorbereitet. Diesmal wurde dieser Prüfungsteil unter Einhaltung der erforderlichen Hygienemaßnahmen in der Mensa durchgeführt. Dies war möglich, da derzeit kein Mittagessen an der Schule angeboten wird.

Die Schulleitung und die unterrichtenden Lehrkräfte wünschen auch für den restlichen Prüfungsverlauf viel Erfolg.

image_pdfimage_print

Digitale Endgeräte für Schüler*innen

Liebe Eltern,

das Land Baden-Württemberg stellt mit Hilfe des Bundes 120 Millionen € bereit, um Schülerinnen und Schülern ohne passende digitale Endgeräte die Möglichkeit, zur Leihe eines Tablets oder Laptops zu ermöglichen. Die Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen ist mit der Stadt Karlsruhe im Gespräch, um abzuklären, wie viele Geräte und unter welchen Bedingungen diese an Schüler*innen ausgeliehen werden können. Sobald wir genaueres wissen, melden wir uns bei Ihnen.

Mit freundlichem Gruß

F. Jordan, Rektor

Kultusministerium-2020-05-15-Digitale-Endgeräte-für-Schüler

image_pdfimage_print