Rückblick der ersten Klassen

In ihrer ersten Zeit in der Schule durften unsere Erstklässler bereits einiges erleben. Neben dem Kennenlernen der Mitschüler, der Lehrkräfte und der Schule sowie dem obligatorischen Lernen der Zahlen und schon vieler Buchstaben, gab es noch mehr:

  • Ausflug zum Augustenberg
  • Besuch des Kinderkammerkonzerts im Badischen Staatstheater Siegerehrung vom Ballonflug-Wettbewerb Bundesweiter Vorlesetag mit klassenübergreifenden Aktionen zu dem Buch: „Die fliegenden Bücher des Mister Penumbra“
  • Autorenlesung bei der Karlsruher Bücherschau Adventssingen der Grundschule Klassenweihnachtsfeier Offene Weihnachtswerkstatt der Klassen 1a, 1b, 2a und 4c

Diese kunterbunten Aktionen eröffneten den Kindern vielfältige Erfahrungen und boten Raum für Begegnung. Von einem dieser Angebote möchte ich ausführlich berichten:

Augustenburger Erstklässler zu Besuch auf dem Augustenberg

Wie alle unsere Erstklässler waren in diesem Jahr auch die Drachenklasse 1a und die Katzenklasse 1b eingeladen, das Landwirtschaftliche Technologiezentrum Augustenberg zu besuchen. Für uns als direkte Nachbarn und auch Namensverwandte stellt dieser Ausflug ein besonderes Highlight dar: Sowohl im Rahmen des Sachunterrichts zum Thema Apfel, als auch als heimatkundliche Unternehmung.
Die Katzenklasse 1b machte sich am 15. Oktober bei schönstem Sonnenschein in Begleitung ihrer Klassenlehrerin Frau Huber, zweier Mütter und der Patinnen aus der vierten Klasse auf den Weg. Aufgrund des gesperrten Ausgangs im Hof gingen wir durch den Neubau, hoch zur Steigstraße.  Als wir nach kurzem Fußweg ankamen, wurde zuerst einmal gevespert. Frisch gestärkt waren alle Kinder für unsere Führung über das Gelände bereit. Zwei Mitarbeiter aus dem Bereich Gartenbau begrüßten uns herzlich und besprachen mit den Kindern die Verhaltensregeln und beschrieben, was uns erwartete. Jeder von uns erhielt eine Tüte zum Sammeln verschiedener Fundstücke und los ging es.

Übers nasse Gras entlang der Obstplantagen kamen wir an Kiwipflanzen, Sonnenblumen und Weinreben vorbei zu einem Wildbienen-Nistplatz. Hier wussten viele Kinder bereits über die Wichtigkeit von Bienen und anderer Insekten für den Obstanbau Bescheid.

Die beiden Herren zeigte uns auch die Netze, die über den Apfelbäumen gespannt sind. Diese schützen die Äpfel nicht nur vor Hagel, sondern auch vor Sonnenbrand.
Nun durften alle einen Apfel pflücken, später fünf Esskastanien und fünf Walnüsse sammeln. All dies kam in unsere Tüten. Außerdem sahen wir hohe dünne Stangen als Aussichtsplattform für Greifvögel, die die Bäume ganz natürlich vor Wurzelfraß durch Mäuse schützen. Nachdem wir erfahren hatten, wie man schwarze und rote Johannisbeersträucher unterscheiden kann, wenn keine reifen Früchte daran hängen, sang die Klasse 1b im Walnusshain das Lied „Der Herbst ist da“ vor.
Nach einem Gang durch Gewächshaus trafen wir uns an Sitzgelegenheiten unter Bäumen zur Apfelsaft- und Apfelverkostung. Hmmmm, das war der krönende Abschluss eines schönen Ausfluges. Herzlichen Dank an das Team vom Augustenberg für dieses ganzheitliche Erlebnis!

Ursula Huber, Klassenlehrerin der Klasse 1b

image_pdfimage_print

Ballonflugwettbewerb der Schulanfänger 2019

Siegerehrung

Bei unserer Einschulungsfeier am Freitag, 13. September 2019 hatten wir großes Glück, dass das Wetter am Ende der Feier mitspielte und wir traditionsgemäß die Ballons steigen lassen konnten.

So nach und nach kamen von 50 gestarteten Ballons acht Rückmeldungen von Findern der Kärtchen.

Der weiteste Ballon flog dieses Mal nach Pichl bei Ingolstadt und legte dabei 220 km zurück.

Für die Plätze 1 bis 3 gab es je einen Buchpreis (wobei der 2. Platz doppelt belegt war), für alle weiteren Plätze schöne Stifte.

Außerdem erhielt jedes Kind eine Urkunde über den Zielort und die geflogenen Kilometer.

Die Preise finanzierte wie immer der Förderkreis. Hierfür ein herzliches Dankeschön!

image_pdfimage_print

„Weihnachtsfilm“ zum Jahresabschluss

Nach drei wunderschönen Adventstreffen der gesamten Primarstufe trafen wir uns alle am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien in der Mensa.
Gemeinsam schauten wir uns einen Film über einen Schneemann an. Die schöne Musik, die tollen Bilder und die spaßige Geschichte bereiteten uns viel Freude. Das herzliche Kinderlachen zeigte uns Lehrern, dass der Film bei den Kindern sehr gut ankam.
Danach feierten die einzelnen Klassen u.a. mit gemeinsamem Frühstück, Spielen und Geschichten weiter.

Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für 2020!

Die Grundschüler*innen in der Mensa beim Schauen des Weihnachtsfilms.

image_pdfimage_print

Weihnachtsgottesdienst der Sekundarfstufe

Ganz der Tradition folgend hatten wieder verschiedene Religionsgruppen für den letzten Schultag vor den Weihnachtsferien einen Gottesdienst für die Sekundarstufe geplant und vorbereitet. Morgens wurde mithilfe von Herrn Veith, den Religionslehrerinnen und den verantwortlichen Religionsgruppen die Mensa umgebaut, festlich geschmückt und für den Gottesdienst hergerichtet.

Nachdem jede Lerngruppe die ersten zwei Stunden in weihnachtlicher Stimmung und meistens verbunden mit einem gemeinsamen Frühstück verbrachte, versammelte sich die Sek 1 danach in der Mensa. Einzelne Schüler*innen leiteten zusammen mit den Religionslehrerinnen den Gottesdienst. Nach dem Gottesdienst wurde noch gemeinsam gesungen und mit dieser schönen Stimmung in der Lerngruppe das Kalenderjahr 2019 verabschiedet und einen Ausblick auf 2020 und die kommenden Aufgaben und Herausforderungen geworfen.

Schülerinnen der LG 9 übernehmen Teile des Gottesdienstes.

image_pdfimage_print

Erster #BreakoutEdu in der Grundschule

Nachdem am 14.11.2019 die Lerngruppe 8 mit den Lernbegleitern Frau Geiß und Herrn Kempf dem Twitteraufruf von Verena Knobloch gefolgt waren und an einem deutschlandweiten BreakoutEdu mit dem Thema „Eine Reise um die Welt“ teilnahmen, hatten die Lernbegleiter die Chancen dieser Methode erkannt und wollten sie auch in anderen Klassenstufen durchführen. So entstand die Idee, in den oberen Grundschulklassen einen Breakout zum Thema Weihnachten durchzuführen.

Was ist ein Breakout?

Zu Beginn wird in einer Rahmengeschichte erklärt, was in der Schatzkiste ist und warum sie dringend geöffnet werden muss. Die Kiste, die mit verschiedenen Schlössern verschlossen ist, soll innerhalb einer vorgegebenen Zeit von den Teilnehmer*innen geöffnet werden. Mithilfe verschiedener Hinweise und Rätsel, die auch versteckt sein können, werden die Schlösser nach und nach geöffnet. Dabei ist Teamwork gefragt. Nur wenn die Gruppe gut zusammenarbeitet, alle Hinweise findet, die Rätsel sinnvoll bearbeitet und die richtigen Kombinationen findet, kann die Kiste geöffnet und der Schatz gehoben werden. Je nach Art der zu lösenden Aufgaben werden digitale Medien (Tablets) zur Bearbeitung eingesetzt. Die digitalen Rätsel sind oft hinter QR Codes versteckt und beinhalten LearningApps Aufgaben, H5P Filme oder Rechercheaufgaben. Am Ende wird in einem kurzen Gespräch die Teamarbeit reflektiert und das Vorgehen besprochen und evaluiert. Diese Unterrichtsmethode eignet sich für alle Jahrgangsstufen und kann z.B. vor Klassenarbeiten/Checks als Wiederholung und Vertiefung eingesetzt werden. Aktuell arbeiten wir gerade daran, dass wir 5 Schatzkisten mit entsprechenden Schlössern zum Ausleihen innerhalb unserer Schule fertigstellen. Material/Rätsel gibt es inzwischen schon einiges online oder wird entsprechend der Themen von den Lehrkräften erstellt und in der Schulbibliothek archiviert.

Gruppentisch zu Beginn des Breakouts

Die 4. Klässler durften klassenintern in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien jeweils zwei Schulstunden einem Kobold helfen, seine Freundschaftsfäden zurückzugewinnen, sodass er in der Winterzeit wieder seinen schützenden Mantel tragen kann. Dafür lösten sie fünf Rätsel rund um das Thema Weihnachten. Die Gruppen gingen sehr unterschiedlich an die Lösungen heran, konnten aber alle zu einem zufriedenen Ergebnis kommen. Im Feedbackgespräch konnten sie die Stärken einzelner Gruppenmitglieder erkennen und auch ihre Schwächen benennen. Alle hatten sehr viel Spaß und haben einige neue Details zum Thema Weihnachten gelernt.

Das war sicher nicht der letzte #BerakoutEdu an der AGG!

Schüler*innen beim Lösen eines Rätsels mithilfe eines UV-Stiftes.

Schüler*innen beim Lösen eines Rätsels mithilfe eines Tablets.

image_pdfimage_print

Berufsfindungswochen Teil 1

Die Lerngruppe 8 hat im Dezember eine Woche lang den ersten Teil ihrer Berufsfindung absolviert, in der sie die Kompetenzanalyse Profil AC durchgeührt hat und am Berufsinformationszentrum in Karlsruhe war.

Kompetenzanalyse Profil AC

Die LG 8 hat im Dezember die Kompetenzanalyse Profil AC durchgeführt und sich mit den Themen „Neue Schule„, „Grünes Wunder“ und „Schulweg kreativ“ beschäftigt. Die Schüler*innen beschäftigten sich in Kleingruppen mit dem von ihnen, aus den Vorgaben ausgesuchten Thema teils in Gruppenarbeit teils in Einzelarbeit. Die Lernbegleiter waren hierbei Beobachter und erfassten die gezeigten Kompetenzen, die beim Erarbeiten gezeigt wurden.

An zwei weiteren Tagen zeigten die Schüler*innen in computergestützten Tests und Fragebogen weiter ihre Stärken. Der Schwerpunkt dieser Analyse ist es, die Stärken jedes Einzelnen noch genauer zu erfassen, um ihm bei der Berufsfindung genauer beraten zu können.

Berufsinformationszentrum

Am Ende der Woche besuchte die Lerngruppe 8 noch das BIZ (Berufsinformationszentrum) in Karlsruhe.  Hier lernten die Schüler*innen ihre persönliche Ansprechpartnerin kennen, die sie die nächsten Jahre, auch über die Zeit an der AGG hinaus, begleiten und beraten wird. Nach einer kurzen Einführung und Erklärung über das BIZ und seine Funktion, konnten die Schüler*innen über eventuell für sie interessante Berufe und deren  verschiedenen Profile und Anforderungsbereiche recherchieren. Manch einer konnte schon in dieser Woche seinen Berufswunsch einschränken bzw. spezifizieren.

Schüler im BIZ am PC

image_pdfimage_print

Karlsruher Landtagsabgeordnete in Grötzingen

Am Dienstag, 3. Dezember besuchten die beiden Karlsruher Landtagsabgeordnete Dr. Ute Leidig und Alexander Salomon die Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen um sich vor Ort über die Schulart Gemeinschaftsschule zu informieren. Dabei standen neben dem Schulleiter Friedbert Jordan auch die Konrektorin Christine Schneider und die Sonderpädagogin Marianne Schuh sowie vier Schülerinnen und Schüler Rede und Antwort. Die beiden Abgeordnete zeigten sich vom Neubau der Schule beeindruckt und versicherten weitere Unterstützung zu, damit die Schulart Gemeinschaftsschule neben der Haupt-/Werkrealschule, Realschule und Gymnasium wahrgenommen wird. Besonders die späte Festlegung auf einen gewünschten Schulabschluss sowie die Arbeit auf mehreren Niveaustufen in unterschiedlichen Fächern wurde dabei durch die Schüler/innen und Lehrkräfte angesprochen. Schulleiter Friedbert Jordan forderte weitere personelle Ressourcen, um den unterschiedlichen Ansprüchen der Schüler im Ganztagesbetrieb mit entsprechendem Coaching, aber auch den personellen Bedingungen bei inklusiven Settings gerecht zu werden. Wer an der Bildung spart nimmt den zukünftigen Generationen die Chance, sich auf eine im Wandel befindliche Gesellschaft gut vorbereitet zu sein.

image_pdfimage_print

Adventstreffen der Primarstufe

Nach einigen Jahren der Bauzeit (in denen wir die Sporthalle wegen des gesperrten Notausgangs nicht für Großgruppen nutzen durften) konnten wir dieses Jahr endlich wieder ein gemeinsames Adventstreffen der Primarstufe veranstalten.

Jeden Montag in der Adventszeit treffen wir uns in besinnlicher Runde zum gemeinsamen Singen, Geschichten- und Gedichte hören.

Eine wunderschöne Einstimmung auf die jeweilige Adventswoche.

Adventstreffen der Primarstufe

Die Primarstufe bei ihrem gemeinsamen Adventstreffen in der Sporthalle der AGG zum gemeinsamen Singen, Geschichten- und Gedichte hören.

image_pdfimage_print

Autorenlesung „Kuddelmuddel im Klassenzimmer“

Am Mittwoch, 20.11.2019, war ich mit allen 1. und 2. Klässlern bei der Lesung „Kuddelmuddel im Klassenzimmer“. Das war sehr cool. Der Roboter Roki hat die ganze Schule auf den Kopf gestellt. Der Autor Andreas Hüging hat sich passende Lieder zu der Geschichte ausgedacht.

"Kudelmuddel im Klassenzimmer"

Die 1. und 2. Klässler der AGG bei der Autorenlesung von Andreas Hüging „Kudelmuddel im Klassenzimmer“.

Wir durften mitsingen. Mein Lieblingslied war „Muffabfuhr, da kommt die Muffabfuhr“. Dann sind wir mit der Bahn wieder zurück nach Grötzingen gefahren.

– Schülerin der Klasse 2b –

image_pdfimage_print

KiKoMobil an der Augustenburg Gemeinschaftsschule

Eine Woche der Augustenburg Gemeinschaftsschule mit dem KiKoMo

„Ein Schutzrettich für alle!“ Kettensäge-Künstler Guntram Prochaska gibt eine besondere Vorstellung zu besonderem Anlass im Schulhof. „Das ist heute der künstlerische Auftakt für eine Woche, in der unsere Schüler küchennah den Umgang mit regionalen Produkten, gesunder Ernährung und Nachhaltigkeit erfahren“, lobt Schulleiter Friedbert Jordan die Initiative für diese Aktionswoche. Einen ersten Anstoß dazu hatte Lehrerin Frau Milla gegeben, „und der Förderkreis der Schule hat sofort mit einer großzügigen finanziellen Spende Unterstützung zugesagt“.

Da war es kein weiter Weg zu Veronika Pepper, die als ehemalige Vorsitzende des Elternbeirates einen bekannten Ruf an der Schule hat. Heute bewährt sie sich aktiv bei Tischlein Deck Dich e.V., einem Verein, der mit Empathie und Erfolg das innovative KinderKoch-Mobil betreibt. Am vergangenen Montag hieß es bei der Vernissage mit Guntram Prochaska: Vorhang hoch für KiKoMo in der Augustenburg Gemeinschaftsschule! „Eine wunderbare Veranstaltung ganz im Sinne unseres Stadtteilkulturkonzeptes“, freut sich Ortsvorsteherin Karen Eßrich. „Kunst, Kultur, Natur und Schule, KiKoMo-Woche passt genau zu uns!“

image_pdfimage_print