Ungewöhnliche Abschussfeier der Augustenburg GMS Grötzingen

Am 27.Juli 2020 verabschiedete die Augustenburg GMS Grötzingen Ihre Zehntklässler und Neuntklässler in einer kleinen Feierstunde von der Schule.

Zu Beginn des Schuljahres konnte man sich nicht vorstellen, dass nun in diesem ungewöhnlich kleinen Rahmen die Zeugnisse übergeben werden. Ein kleiner Virus hat die Welt durcheinandergewirbelt.  

Pandemie, Hygieneabstand, Mundschutz, Fernunterricht, Präsenzunterricht, Microsoft-Teams sind Begriffe, die in den letzten vier Monaten das Schulleben neu bestimmt haben. Leider konnten nun auch nur ganz wenige Eltern an dieser Feier teilnehmen, ein großer Moment für die Schüler fand leider nicht den richtigen Rahmen.  Dennoch haben die Schüler*innen der Pandemie die Stirn geboten, haben Ausdauer, Flexibilität und Fähigkeit zur Selbstorganisation bewiesen. 

Für die Prüfungsschülerinnen und -schüler galt: Bereits abgelegte Prüfungsteile wie die neue Projektarbeit in Stufe 9 wurden aus der Bewertung gestrichen. Ein sogenanntes Ersatzfach für die Projektarbeit und die Fächerübergreifende Kompetenzprüfung wurde kreiert und in die Prüfungsleistung mit eingerechnet. Somit steht ein weiterer Punkt sicher auch bereits fest. Die abgelegten Schnitte der Prüfungsleistungen kann später keiner mehr nachvollziehen. 

Die beste Prüfungsleistung des gesamten Jahrgangs 10 hat mit einem  Notenschnitt 1,5 erzielt: Mara Strotjohann. Herzlichen Glückwunsch.  

Auch Mika Bollheimer, Janne Graf, Frank Teizer  und Finja Weiteschat haben mit einem Notenschnitt von 1,8 eine tolle Leistung abgelegt.

Christof Schlindwein hat mit einem Notenschnitt von 2,1 die beste Hauptschulabschlussprüfung abgelegt. 

Überraschenderweise war das beste schriftliche Prüfungsfach in Stufe 9 und 10: Englisch mit einem Schnitt 2,8. Das Fach mit den meisten Einsern in10 war EWG, der dabei erzielte schnitt betrug 1,5 

Die Fächer mit den meisten Einsern in 9 waren Sport und BK Profil. 

Der Schulleiter Friedbert Jordan schloss seine Rede mit Wünschen für die Schülerinnen und Schüler ab:  „Liebe Schülerinnen und Schüler, macht das Beste aus dem Gelernten in der Schule, lasst euch nicht durch Hindernisse abschrecken und zeigt Selbstbewusstsein. Ich habt der Pandemie die Stirn geboten, ihr werdet auch die anderen Schwierigkeiten im Leben meistern!“

Ortsvorsteherin Karen Eßrich überbrachte die Grüße des Ortschaftsrats und überreichte Tamara Daum den Hauensteinpreis. 

Die Grüße des Elternbeirats kamen diesmal von Frau Seger und Herrn Toussaint in Form einer Videobotschaft.

Abschließend bedankten sich die Schüler*innen bei Ihren Lehrkräften mit einem kleinen Präsent.

image_pdfimage_print
Veröffentlicht in Schule und verschlagwortet mit , .