Schulgarten Preisträger der Schulgarteninitative – Lernen für die Zukunft

BNN Freitag, 04.10.2019: Alle Klassen machen mit

BNN – Im Grötzinger Schulgarten werkeln alle mit: Schüler der ersten bis zur zehnten Klasse der Augustenburg-Gemeinschaftsschule hegen und nutzen die Anlage. Das Engagement wurde nun mit einem Landespreis gewürdigt: Die Schulgarteninitiative „Lernen für die Zukunft – Garten macht Schule“ des Landesverbandes für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg (LOGL) zeichnete die Akteure für „hervorragende Leistungen“ mit einer Ehrenurkunde aus. Peter Herz vom LOGL-Vorstand Mittlerer Oberrhein überbrachte zudem Glückwünsche von Landwirtschaftsminister Peter Hauk sowie Kultusministerin Susanne Eisenmann.

„Eine sehr hilfreiche Auszeichnung für unsere Schule“, betonte Rektor Friedbert Jordan. „Wir führen im Landesverband einen ständigen Dialog mit den Obst- und Gartenbauvereinen über modellhafte Projekte der Schulgärten“, schilderte Herz.

Vor drei Jahren machte sich Biologielehrerin Ina Beier mit den Fünftklässlern und einer AG im damals verwilderten Schulgarten ans Werk. Klar sei aber schon damals gewesen, dass wesentlich mehr Kraft und Zeit erforderlich waren. Immer mehr Klassen kamen dazu, und der Grötzinger Bauhof unterstütze die Arbeiten nach wie vor, etwa beim Kompostieren oder beim Einbringen von Muttererde, erklärte Ina Beier.

Inzwischen gibt es eine Kräuterpyramide, ein Hochbeet, ein Kürbisbeet und viele Blumen. Selbst zum Religionsunterricht leiste das kleine Schulparadies seinen Beitrag, um anschaulich den Sinn des Lebens aufzuzeigen, erzählen die Lehrkräfte. Erst- bis Zehntklässler arbeiten aber nicht nur im Schulgarten, sondern entspannen auch darin, berichten sie. Sonderschullehrerin Ellen Thost nutzt die kleine Landwirtschaft gern zur Pädagogik des Faches Arbeitsbildung. Sie und Inna Beier betonen, dass der Garten ein wichtiger Beitrag für Bildung zu Nachhaltigkeit, Arbeit und Natur, auch Ernährung, Alltagswissen wie Soziales und Biologie sei.

Alle Ernten werden vielfältig in der Schule verarbeitet. Auch die Lehrer machen mit und übernehmen das Gießen in den Ferien. Für alle Akteure gibt es zum Schuljahresende ein „Arbeiterfest“. „Das Wichtigste bleibt immer die Anerkennung“, findet Ina Beier.

GRUND ZUR FREUDE haben die Akteure des Grötzinger Schulgartens: Peter Herz (Zweiter von links) vom Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft brachte eine Auszeichnung der Schulgarteninitiative. Rechts Schulleiter Friedbert Jordan.

 

Sonnenblumen im Schulgarten
image_pdfimage_print
Posted in Schule.