Sicherer Schulwegeplan für die Gemeinschaftsschule Grötzingen (Stadt Karlsruhe im Juni 2018)

Schulwegplan der Stadt Karlsruhe vom 18.7.2018 für die Gemeinschaftsschule Grötzingen (Quelle: http://www.karlsruhe.de/schulen)

Für alle Grund­schu­len in Karlsruhe liegen Schul­weg­pläne vor, die den gesamten Einzugs­be­reich einer Schule umfassen. In ihnen wer­den alle für die Sicherung des Schulwegs wesent­li­chen Ein­zel­hei­ten festge­hal­ten.

Der Schul­weg­plan zeigt den relativ sichersten Weg von und zur Schule und soll Eltern bei der Wahl eines geeigneten Schul­we­ge­s un­ter­stüt­zen, sie aber nicht von ihrer Veran­wor­tung entbinden, den Schulweg mit ihren Kindern einzuüben und ihre Kinder auf einen selbstän­di­gen Schulweg vorzu­be­rei­ten. In diesem Jahr wurde der Schulwegeplan der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen überarbeitet und neu aufgelegt durch das Stadt­pla­nungs­amt, Bereich Verkehr. Darin sind veränderte Örtlich­kei­ten aktua­li­siert worden.

Lesen Sie untenstehend das Begleitschreiben der Bürgermeister Lenz und Obert vom Juni 2018.

Laden Sie sich den aktuellen Schulwegeplan (Schuljahr 2018/19) herunter für unsere Schüler auf der Homepage der Stadt Karlsruhe.

Erfahren Sie mehr über die Schulwegepläne auf der Webseite der Stadt (https://www.karlsruhe.de/b2/schulen/schulen_ka/schulwegplaene).

 

Für Ihr Interesse über die Sicherheit Ihres Kindes und unserer Schüler danken wir!

 

 

Schulwegpläne der Stadt Karlsruhe vom 18.7.2018 für die Gemeinschaftsschule Grötzingen, Anschreiben der Bürgermeister (Quelle: Stadt Karlsruhe)

 

Herzliche Einladung zur Mitgliederversammlung des Förderkreises am Mittwoch, 18. Juli 2018 um 20 Uhr in der Mensa

Sehr geehrte Mitglieder,
sehr geehrte Eltern und Lehrer der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen,

wir laden Sie herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung am Mittwoch, 18. Juli 2018 um in der Mensa der Schule ein.

 

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende und
    Bericht über die Aktivitäten des letzten Jahres
  2. Bericht von Kassenwart und Rechnungsprüfer –
    Entlastung des Vorstands
  3. Wahl des Vorstands, der Beisitzer und der Rechnungsprüfer
  4. Aktivitäten und Vorhaben –
    Ausblick auf das laufende Jahr
  5. Verschiedenes

 

Für eine bessere Planung bitten wir Sie um Rückmeldung an die Emailadresse des Förderkreises: foerderkreis-schule@web.de.

Besonders ist noch zu erwähnen, dass einige Vorstandsmitglieder nach langjähriger Tätigkeit Ihre Ämter niederlegen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für dieses Engagement!

Für die Nachfolge konnten Eltern gewonnen werden, deren Kinder sowohl die Grundschule (Primarstufe) als auch die Sekundarstufe besuchen. Eine solch gute Verteilung freut uns besonders. An dieser Stelle ein erstes Dankeschön an diese Eltern, die sicherlich mit neuen Ideen für einen wertvollen Beitrag des Förderkreises am Schulleben sorgen werden!

Mit freundlichen Grüßen
i.A. Andrea Westphal
_____________________________________________________
Förderkreis der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen e.V.
Augustenburgstraße 22 a
76229 Karlsruhe

Andrea Westphal (1. Vorsitzende)
http://augustenburg-gms.de/
http://ich-gehe-gern.de/foerderkreis/

Elterninfo zur Baustellensituation – vom 2. Juli 2018

Liebe Eltern,

wie ich Ihnen bereits in meinem letzten Elterninfobrief mitgeteilt habe, fand am vergangenen Freitag eine Baustellenbegehung unter Beteiligung der Ortsverwaltung, Gartenbauamt, HGW, Arbeitssicherheitsdienst, aber auch Schulleitung, Hort und Elternvertretung statt. Es bestand Einigkeit darüber, dass die Bauarbeiten so schnell wie möglich fertig gestellt werden müssen und eine zeitliche Verschiebung nicht möglich ist.

Erfreulicherweise kann man davon ausgehen, dass die Baumaßnahmen zwischen Schulturnhalle und Container 1 in ca. 2 1/2 Wochen abgeschlossen werden. Die meisten lärmproduzierenden Arbeiten sind ausgeführt, leider wird es aber noch beim Verdichten und anschließenden Abrütteln der Pflastersteine zu einer nicht unerheblichen Lärmbelastung kommen. Diese Arbeiten sollen der Schulleitung vorab angekündigt werden, so dass sich die Lehrkräfte in ihrer Unterrichtsplanung darauf einstellen können. Eine Veränderung der Arbeitszeiten, auch mit Ausweitung auf samstags, wurde bereits mit der ausführenden Firma diskutiert, konnte aber nicht umgesetzt werden.

Ich konnte der Hausaufgabenbetreuung im Hort anbieten, auf Alternativräume im Container2 oder HD-Bau auszuweichen, um ein konzentriertes Arbeiten zu ermöglichen. Die Menge der Hausaufgaben liegt in der Verantwortung der Lehrkräfte und kann selbstverständlich der schwierigen Situation angepasst werden.

Das absolute Fahrverbot von Baufahrzeugen wurde auf die Pausenzeiten des Primarbereichs sowie je 10 Minuten am Ende der 5. und 6. Stunde beschränkt. Unabhängig davon muss jedes Fahrzeug, das sich im Pausenhof bewegt, durch eine Begleitperson gesichert werden.

Schwerpunkt der Besprechung waren nun Maßnahmen, die Staubbelastung auf dem Hof zu reduzieren. Hier konnte erreicht werden, dass neben der obligatorischen Grobreinigung durch die ausführende Firma, der Pausenhof ab Dienstag täglich am Abend durch eine durch die Stadt beauftragte Firma gereinigt wird. Der Bauzaun ist inzwischen mit einem Flies zur Reduzierung der Staubbelastung versehen worden. Grundsätzlich wird bei den Arbeiten – wo möglich – auch beregnet, um somit die Staubbelastung zu verringern. Für den Hort erhofft man sich für den Spielbereich mit Sand, durch den Einsatz von Rasensprengern sowie Wasser zum Spielen eine Reduzierung der Staubbelastung.

Es ist unumstritten, dass die Belastungen für alle betroffenen Schülerinnen und Schüler wie auch für die Lehrkräfte sehr hoch sind. Abschließend möchte ich aber auch klarstellen, dass uns keine vermehrten Krankmeldungen von Lehrkräften durch die Baumaßnahme seit den Pfingstferien vorliegen. Von mir heute durchgeführte Lärmmessungen beim Verdichten des Baumaterials ergaben bei geschlossenem Fenster eine Wert von ca. 57db, bei geöffnetem Fenster einen Wert ca. 78db. Ich werde daher anregen, dass in der Schlossschule morgens die Fenster frühzeitig durch Herrn Veith oder bereits anwesende Lehrkräfte zum Lüften geöffnet werden, so dass bei Beginn des Baulärms ab 8.00 Uhr auch die Fenster zumindest zeitweise geschlossen bleiben können.

Es ist nun auch die Kreativität von uns allen gefragt, inwieweit Unterricht stundenweise in einem anderen Klassenzimmer oder gar komplett in die Natur verlegt werden kann. Ich hoffe, uns gelingt es, in den nun noch vor uns liegenden 3 ½ Wochen Schulzeit mit den Einschränkungen umzugehen, damit nach den Sommerferien der Großteil des Pausenhofes wieder nutzbar ist. Die Bauarbeiten im Hofbereich der Schlossschule sind auf alle Fälle bis dahin abgeschlossen.

Mit freundlichem Gruß

Friedbert Jordan, Rektor

 


»»» Diesen Schulleitungsbrief sowie weitere Briefe der Schulleitung und des Sekretariates können Sie jederzeit nachlesen unter dem Menüpunkt ELTERN > AKTUELLE SCHREIBEN. Dort veröffentlichen wir seit Mai 2018 zum Beispiel die Informationsschreiben der Schulleitung und allgemeine Elternrundschreiben.

Wir danken für Ihr Interesse!

Regelung zur Handnutzung in der Schule und im außerschulischen Bereich

– aus dem Elternrundschreiben zur Handyregelung in der Schule / Handynutzung im außerschulischen Bereich vom 15. Januar 2018 –

Liebe Eltern und Schülerinnen und Schüler der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen,

wie bereits in der Elternbeiratssitzung mit den Elternvertretern besprochen, hat die Schule die Handyregelung beschlossen, die eine Nutzung auf dem Schulgelände ausschließt. Diese Info mit Details dazu haben wir Ihnen im Dezember 2017 zugesandt.

Auf schulischer Seite versuchen wir durch Präventionsprogramme und Trainings für Aufklärung zu sorgen. Ein Mediencurriculum befindet sich in der Erarbeitung. Darin sollen neben dem Aufbau einer notwendigen und sinnvollen Medienkompetenz auch insbesondere die Probleme und Gefahren der privaten Nutzung von Sozialen Netzwerken, Persönlichkeitsrechte, Nutzung von Bildern („Das Internet vergisst nie“), Cyber-Mobbing u.v.m. behandelt werden.

Dazu werden nicht nur Schülerinfos, sondern auch Elternabende angeboten werden.

Zur Unterstützung bei Verdacht auf missbräuchliche Nutzung von Medien steht Ihnen als Ansprechpartner der Schule Herr Kempf zur Verfügung.

Darüber hinaus sehen wir uns veranlasst, Sie nochmals ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass Sie als Eltern die Verantwortung dafür haben, wie Ihre Kinder mit dem Mobiltelefon umgehen.

Insbesondere die WhatsApp-Nutzung ist hier zu erwähnen, da die Nutzung dieser App erst ab 13 Jahren freigegeben ist. Wenn Sie es dennoch unterstützen, dass Ihr Kind diese App nutzt, können die durchgeführten Handlungen ggf. bei Missbrauch zu einer strafrechtlichen Anzeige im persönlichen Bereich führen. Sie stehen also in der Pflicht, den Aufenthalt im Chatroom zu kontrollieren und die Verantwortung für den Verlauf zu übernehmen.

Vielfältige Hilfsangebote finden Sie im Netz, z.B.

In besonders gravierenden Fällen wie Mobbing steht es Ihnen frei, die Polizei einzuschalten. Sollte durch schwerwiegende Vorfälle das Schulklima beeinträchtigt sein oder eine gravierende Verletzung des Persönlichkeitsrechts vorliegen, behalten wir uns vor, schuldisziplinarische Maßnahmen zu ergreifen.

Wir hoffen, dass wir auch in dieser Hinsicht im Sinne einer gelingenden Erziehungspartnerschaft die Kinder gemeinsam zu einem respektvollen Umgang miteinander erziehen können.

Mit freundlichem Gruß

Chr. Schneider (Stellv. Schulleiterin) und V. Pepper (Vorsitzende Elternbeirat)
Karlsruhe, 15. Januar 2018

 

Unterrichtsende am 21.12.2017 um 11.15 Uhr nach Klassenlehrerunterricht

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

am Donnerstag, den 21.12.2017, dem letzten Schultag vor den Ferien, findet kein Fachunterricht statt. Von 8 bis 11.15 Uhr – wie bisher auch – sind die Lerngruppenleiter bzw. die Jahrgangsteams in ihren Lerngruppen/Jahrgängen.

Wir wünschen erholsame Weihnachtsferien und freuen uns auf das Wiedersehen im neuen Jahr 2018 am Montag, den 08.01.2018 laut Stundenplan.

Christine Schneider,
Konrektorin und Kommissarisch Schulleitung
für das Team der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen

Weihnachtsmarkt witterungsbedingt abgesagt

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Freunde der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen,

witterungsbedingt muss der Weihnachtsmarkt am 14.12.2017 abgesagt werden. Trotz der Vorbereitungen in den Lerngruppen und Jahrgangsstufen und bei den Eltern gehen Sicherheitsaspekte immer vor.

Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und freuen uns auf die nächste Schulveranstaltung!

Ihre 
Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen

Siegerehrung zum Sporttag 2017 in der Primarstufe

Am Freitag, den 21.07.2017 nach der ersten großen Pause warteten unsere Grundschüler im Schulhof sehnsüchtig auf die Verleihung ihrer Sieger- und Ehrenurkunden. Der Mitte Juli erlebte Sporttag in der Primarstufe fand so seinen gebührenden Abschluss.

Unsere Schule ist mit der intensiv genutzten Sporthalle und der Schwimmhalle bestens und großzügig ausgestattet. Mangels eines Sportplatzes finden die Bundesjugendspiele – nach den Wirren des Asbestgebäudes und Neubaues – endlich wieder statt in der Hand unseres kompetenten Sportler- und Klassenlehrerteams der Primarstufe. Vielen Dank für die Vorbereitung und Organisation!

Siegerehrung in der Primarstufe bzw. Grundschule zum Sporttag 2017 im Schulhof am 21.07.2017

Schüler-Briefe zum Schuljahresende

Die Klasse 4c erstellte mit Frau Milla und Frau Ludwig zum Schuljahresende Briefe. Briefe, die die Gedanken der Kinder zum Ende ihrer Grundschulzeit an der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen beschreiben.

Schauen Sie selbst und öffnen Sie diese PDF-Datei:  SJ 2016/17 Klasse 4c – Abschiedsbriefe der Schüler an die Grundschulzeit

 

Und jetzt sind Sie an der Reihe… möchten Sie unseren kommenden Viertklässlern einen Brief schreiben und Ihre Erinnerung an Ihre Grundschulzeit (in Grötzingen) mitteilen? Das wird bestimmt spannend, Ihre Geschichten im Unterricht zu lesen!

 

Senden Sie Ihre Geschichte per Brief an die Augustenburg

Gemeinschaftsschule Grötzingen, Augustenburgstraße 22a, 76229 Karlsruhe. Oder per Fax an die unten angegebene Faxnummer. Oder per Mail an sekretariat@augustenburg-gms.de mit dem Stichwort „An die 4. Klassen – Briefe zum Ende der Grundschulzeit“.

Wir freuen uns auf Ihre Einsendung!

„Augustas Traum – ein Hörspiel“ … von der Idee zum fertigen Hörspiel

Die Projekttage im Mai 2017 wurden zu äußerst kreativen Schultagen für die Kinder der Klasse 4c im Schuljahr 2016/2017:  Die Schülerinnen und Schüler entwickelten mit ihren Lehrkräften Frau Milla, Frau Ludwig und Herrn Köhly aus dem Nichts mit ihren Ideen ein eigenes Hörspiel.

Was hat die Markgräfin Augusta mit dem Schulneubau zu tun? Wie hat sich die Namensgeberin des Schloss Augustenburg und unserer Gemeinschaftsschule in Grötzingen wohl „ihre“ Schule vorgestellt? Und welche Räume gibt es für die Kinder von heute wohl im fertigen Schulneubau in einigen Jahren?

Hören Sie das Ergebnis dieses Projektes: ein fast zwölfminütiges, spannendes Hörspiel. Lassen Sie sich entführen in die Welt der Markgräfin Augusta. Wir wünschen viel Spaß beim Anhören und Weitersagen!

„Augustas Traum – ein Hörspiel“
Text und Idee: Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c, Nadine Milla, Heidrun Ludwig, Michael Köhly
Sprecher, Sänger: Kinder der Klasse 4c
Geräusche: auditorix.de, eigene und die Geräusche in der Umgebung der Schule im Mai 2017
Schnitt & Ton: Michael Köhly
Mastering: Daniel Schroth, daniel-schroth.de (der Produzent unserer Schulhymne 2013)
Regie: Nadine Milla
(c) Alle Rechte bei Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen
Dieses Projekt steht in der Reihe der langjährigen Medienarbeit an der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen. Unsere Schülerinnen und Schüler waren seit 2010 mehrfach Kinderhörspieljury der Stadt Karlsruhe bei den ARD Hörspieltagen in Karlsruhe. Ebenso wird langjährig die Ohrenspitzer AG angeboten, eine Arbeitsgemeinschaft rund um das Thema Hörspiel. Mit freundlicher Unterstützung des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg und des Stadtmedienzentrums Karlsruhe, www.lmz-bw.de.
Das Hörspiel der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen wurde öffentlich uraufgeführt auf der Kulturmeile Grötzingen 2017 am Sonntag, den 25.06.2017 um 16:00 Uhr beim Kinderzelt am Niddaplatz.

Öffentliche Uraufführung im Kinder-Zirkuszelt bei der Kulturmeile Grötzingen am 25.06.2017 um 16 Uhr, Fotorechte: Veronika Pepper (Elternbeiratsvorsitzende)

(Presseberichte folgen in Kürze)
image_pdfimage_print