Wir ziehen um

Liebe Lehrkräfte,

liebe Eltern und Schüler/innen,

in den nun vor uns liegenden Osterferien findet der von uns lange herbeigesehnte Umzug der Klassenstufen 6 – 9 aus den Containern in den HD-Bau und Neubau C statt. Die Umzugskartons sind gefüllt, die Materialien der Lehrkräfte und Schüler verstaut und die Spedition ist beauftragt. Wir hoffen nun natürlich, dass alle Tische, Stühle, Möbel, Whiteboards, Laptops und Unterlagen nach den Ferien in den richtigen Zimmern gelandet und die elektronischen Geräte auch einsatzbereit sind. Mein Dank geht an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, mein Sekretariat und Herrn Veith, die sich durch die Hektik nicht anstecken ließen und sich nun auf die Ferien freuen können. Allerdings werden Lehrkräfte und Personal der Schule bereits in der zweiten Ferienwoche wieder in der Schule unterwegs sein, um einen einigermaßen reibungslosen Start am 29. April gewährleisten zu können.

An diesem Tag wird auch die neue Mensa ihren Betrieb aufnehmen. Wir hoffen, dann auch die immer noch nicht zufriedenstellende Essensauswahl unserer Cateringfirma in die richtige Richtung positiv beeinflussen zu können. Unser bewährtes Mensateam unter der Leitung von Frau Fitzi freut sich auf möglichst viele Esser in der freundlichen Atmosphäre der Neubaumensa.

Nach dem heutigen Stand werden die Schülertransporte zum Unterrichtsbeginn und –ende in den ersten Tagen nach den Ferien noch an der Augustenburgstraße halten. Der Umzug in die Staigstraße erfolgt dann nach Fertigstellung der Beschilderung.

Ich wünsche allen Lehrkräften, allen Schülerinnen und Schülern und allen weitern an der Schule Beschäftigten ein paar Tage des Durchschnaufens. Gemeinsam freuen wir uns auf die Nutzung der neuen Räume unserer Schule.

 

Schulfest – Tag der offenen Tür am Samstag, 18. Mai 2019

Nach langen Jahren der Provisorien war es endlich soweit: Die Augustenburg Gemeinschaftsschule durfte nach den Osterferien die Neubauten neben dem Schloss-Schul-Gebäude und dem Heinrich-Dietrich-Bau beziehen. Der Bauteil A erlaubt nun der Primarstufe neben den tollen Möglichkeiten der Stadtteilbibliothek die Nutzung neuer, heller Räumlichkeiten besonders für größere Inklusionsklassen. Der große Bauteil C bietet neben den Verwaltungs- und Fachräumen für BK, Musik, AES und den Naturwissenschaften drei Jahrgangsstufen einen Platz für Lernstudios und Inputräume. Ebenso ist die großzügige Mensa die neue Heimat für die Sekundarstufe sowie ab dem neuen Schuljahr für alle Schülerinnen und Schüler der Betreuungsangebote aus der Primarstufe. Wir wollen unsere Freude mit einem Schulfest – Tag der offenen Tür – am Samstag, 18. Mai (10:30 Uhr – 15:30 Uhr) zum Ausdruck bringen und gleichzeitig allen an der Schule Interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Grötzingen und Umgebung die Möglichkeit geben, neben den Gebäuden auch Unterrichtsformen unserer Schule kennen zu lernen.

Freuen wir uns auf einen neuen Schulabschnitt an der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen mit herausragenden räumlichen Möglichkeiten. Gemeinsam wollen WIR diese Räume mit Leben erfüllen.

Friedbert Jordan, Rektor

Weihnachtsbrief vom 13. Dezember 2018

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Kalenderjahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen und wir freuen uns alle auf eine kurze Phase der Besinnung und des Innehaltens in unserem turbulenten Alltag. Es ist mir ein Anliegen, Ihnen für die herzliche Aufnahme an der Augustenburg Gemeinschaftsschu- le und die gute Zusammenarbeit zu danken. Sie haben mir den Start hier leicht gemacht. In den zurückliegenden Monaten konnte ich erkennen, wie viele Räder ineinander greifen, um eine funktionierende Schule zu ermöglichen. Daher geht mein besonderer Dank an Sie, liebe Eltern, an das Kollegium der Augustenburg Gemeinschaftsschule und an all die vielen Personen, die zum Teil im Hintergrund, zum Teil an vorderster Front mit Ihrem Engagement für eine gelingende Schule gesorgt haben. Gemeinsam haben wir uns mit den Schwierigkeiten der Baumaßnahmen arrangiert und uns den Herausforderungen des Schulalltags gestellt. Ihre konstruktive Kritik, aber auch große Geduld bei auftretenden Schwierigkeiten haben unsere Schule weiterentwickelt und so können wir uns nun gemeinsam auf die Übergabe der beiden Neubauteile freuen, auch wenn durch die sich an- schließenden Renovierungsmaßnahmen an der Schloss-Schule noch kein Bauende erreicht ist.

Mit der Gewissheit, auf ein tolles Kollegium und funktionierende Mitglieder einer Schulgemeinschaft zurückgreifen zu können, freuen wir uns auf ein ereignisreiches Jahr 2019. Mit Ihrem Einsatz und Ihrer Begeisterung kann die Augustenburg Gemeinschaftsschule zuversichtlich in die Zukunft schauen.

Abschließend hier die wichtigsten Termine der nächsten Wochen:

  • Am Mittwoch, 19.12.2018 ist der letzte Unterrichtstag vor Weihnachten.
    Der Unterricht beginnt für die Primarstufe an diesem Tag erst zur 2. Stunde und endet um 11:15 Uhr.
    Die Sekundarstufe startet normal, hier endet der Unterricht bereits um 11:05 Uhr.
  • Nach den Ferien startet der Unterricht am Montag, 07.01.2019 wieder nach Stundenplan.
  • Die Halbjahresinformationen der Stufen 2 und 3 sowie die Lernentwicklungsberichte der Stufen 5 bis10 werden am Freitag, 01.02.2019 ausgegeben.
  • Die Grundschulempfehlung und Halbjahresinformation erhalten die 4. Klassen am Freitag, 08.02.2019.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest, Gesundheit und ein gutes neues Jahr.

Mit freundlichem Gruß

F. Jordan Rektor

Elterninfo zum neuen Schuljahr

Liebe Eltern,

die Ferien sind nun vorbei und wir starten mit neuem Elan in das Schuljahr 18/19. Ich freue mich auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen und wünsche Ihren Kindern ein erfolgreiches Schuljahr.

Auch in den nächsten Monaten wird uns die Baustellensituation weiter beschäftigen. Mit zahlreichen Überstunden ist es den beteiligten Firmen gelungen, den Pausenhof um unseren Container 1 und vor dem Schwimmbad fertigzustellen. Dies führt besonders im Grundschulbereich zu einer deutlichen Entlastung. Die in den Ferien begonnen Modernisierungen der Toiletten im HD-Bau konnten leider nicht abgeschlossen werden. Der Bereich dieser Toiletten bleibt daher für die nächsten Wochen gesperrt. Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler müssen auf den neben dem Neubau aufgestellten Toilettencontainer ausweichen. Ebenso ist der Zugang im HD-Gebäude noch für kurze Zeit nur über eine Behelfstreppe möglich. Wir gehen nach Rücksprache mit der Stadt Karlsruhe und dem Landschaftsarchitekten davon aus, dass der derzeit noch gesperrte Hofbereich vor dem HD-Bau in einem überschaubaren Zeitrahmen fertiggestellt und dann von allen Schülerinnen und Schülern in der Pause genutzt werden kann. Die Fertigstellung des Neubaus bewegt sich, bei allem Zeitdruck durch die ausgelasteten Firmen, im vorgegebenen Zeitrahmen und wir sind zuversichtlich, dass der geplante Umzug um die Faschingszeit erfolgen kann. Über die danach anstehende Sanierung des Schlossschulgebäudes werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Die Lehrerversorgung des Landes Baden-Württemberg ist in den letzten Tagen ein großes Thema in der Presse. Auch an unserer Schule wurde der Stundenplan mit „heißer Nadel“ gestrickt. Wir hoffen, die noch offenen Fragen in unserer Stundenversorgung in den nächsten Tagen klären zu können, gehen aber mit Zuversicht ins neue Schuljahr. Natürlich müssen aber auch wir davon ausgehen, dass kleine Überhänge noch an andere Schulen abgegeben werden müssen und es so zu Veränderungen im Stundenplan kommen kann.  Wenn die Lücken im Bereich der Sonderpädagogik noch geschlossen werden, sind wir für das kommende Schuljahr im Rahmen der vorgegebenen Möglichkeiten gut aufgestellt.

Mit freundlichen Grüßen

Friedbert Jordan, Rektor
Grötzingen, den 10. September 2018

Elterninfo zur Baustellensituation – vom 2. Juli 2018

Liebe Eltern,

wie ich Ihnen bereits in meinem letzten Elterninfobrief mitgeteilt habe, fand am vergangenen Freitag eine Baustellenbegehung unter Beteiligung der Ortsverwaltung, Gartenbauamt, HGW, Arbeitssicherheitsdienst, aber auch Schulleitung, Hort und Elternvertretung statt. Es bestand Einigkeit darüber, dass die Bauarbeiten so schnell wie möglich fertig gestellt werden müssen und eine zeitliche Verschiebung nicht möglich ist.

Erfreulicherweise kann man davon ausgehen, dass die Baumaßnahmen zwischen Schulturnhalle und Container 1 in ca. 2 1/2 Wochen abgeschlossen werden. Die meisten lärmproduzierenden Arbeiten sind ausgeführt, leider wird es aber noch beim Verdichten und anschließenden Abrütteln der Pflastersteine zu einer nicht unerheblichen Lärmbelastung kommen. Diese Arbeiten sollen der Schulleitung vorab angekündigt werden, so dass sich die Lehrkräfte in ihrer Unterrichtsplanung darauf einstellen können. Eine Veränderung der Arbeitszeiten, auch mit Ausweitung auf samstags, wurde bereits mit der ausführenden Firma diskutiert, konnte aber nicht umgesetzt werden.

Ich konnte der Hausaufgabenbetreuung im Hort anbieten, auf Alternativräume im Container2 oder HD-Bau auszuweichen, um ein konzentriertes Arbeiten zu ermöglichen. Die Menge der Hausaufgaben liegt in der Verantwortung der Lehrkräfte und kann selbstverständlich der schwierigen Situation angepasst werden.

Das absolute Fahrverbot von Baufahrzeugen wurde auf die Pausenzeiten des Primarbereichs sowie je 10 Minuten am Ende der 5. und 6. Stunde beschränkt. Unabhängig davon muss jedes Fahrzeug, das sich im Pausenhof bewegt, durch eine Begleitperson gesichert werden.

Schwerpunkt der Besprechung waren nun Maßnahmen, die Staubbelastung auf dem Hof zu reduzieren. Hier konnte erreicht werden, dass neben der obligatorischen Grobreinigung durch die ausführende Firma, der Pausenhof ab Dienstag täglich am Abend durch eine durch die Stadt beauftragte Firma gereinigt wird. Der Bauzaun ist inzwischen mit einem Flies zur Reduzierung der Staubbelastung versehen worden. Grundsätzlich wird bei den Arbeiten – wo möglich – auch beregnet, um somit die Staubbelastung zu verringern. Für den Hort erhofft man sich für den Spielbereich mit Sand, durch den Einsatz von Rasensprengern sowie Wasser zum Spielen eine Reduzierung der Staubbelastung.

Es ist unumstritten, dass die Belastungen für alle betroffenen Schülerinnen und Schüler wie auch für die Lehrkräfte sehr hoch sind. Abschließend möchte ich aber auch klarstellen, dass uns keine vermehrten Krankmeldungen von Lehrkräften durch die Baumaßnahme seit den Pfingstferien vorliegen. Von mir heute durchgeführte Lärmmessungen beim Verdichten des Baumaterials ergaben bei geschlossenem Fenster eine Wert von ca. 57db, bei geöffnetem Fenster einen Wert ca. 78db. Ich werde daher anregen, dass in der Schlossschule morgens die Fenster frühzeitig durch Herrn Veith oder bereits anwesende Lehrkräfte zum Lüften geöffnet werden, so dass bei Beginn des Baulärms ab 8.00 Uhr auch die Fenster zumindest zeitweise geschlossen bleiben können.

Es ist nun auch die Kreativität von uns allen gefragt, inwieweit Unterricht stundenweise in einem anderen Klassenzimmer oder gar komplett in die Natur verlegt werden kann. Ich hoffe, uns gelingt es, in den nun noch vor uns liegenden 3 ½ Wochen Schulzeit mit den Einschränkungen umzugehen, damit nach den Sommerferien der Großteil des Pausenhofes wieder nutzbar ist. Die Bauarbeiten im Hofbereich der Schlossschule sind auf alle Fälle bis dahin abgeschlossen.

Mit freundlichem Gruß

Friedbert Jordan, Rektor

 


»»» Diesen Schulleitungsbrief sowie weitere Briefe der Schulleitung und des Sekretariates können Sie jederzeit nachlesen unter dem Menüpunkt ELTERN > AKTUELLE SCHREIBEN. Dort veröffentlichen wir seit Mai 2018 zum Beispiel die Informationsschreiben der Schulleitung und allgemeine Elternrundschreiben.

Wir danken für Ihr Interesse!

Das Gerüst fällt, der Neubau steht

Am 15.05.2018 nahmen die Gerüstbauer das Außengerüst am neuen Hauptgebäude ab. Ein kleiner Blick in eine große Zukunft…

Blick von vor der Mensa auf das neue Hauptportal

Der Haupteingang des neuen Hauptgebäudes…

Blick von der Schwimmhalle im Schulhof zur Staigstraße hinauf.

Schick! Die Vorfreude steigt.

Da isser … Neubau in Sicht!

Der Rohbau ist vollendet, die Innenausbauten laufen, zahlreiche Rohre und Leitungen mischen sich mit Trockenbauten, Glasflächen und Fassadenelementen…

Neubau, HD-Bau und Schwimmbad vom 28.2.2018

Neubau vom 28.2.2018

Brand auf Schulbaustelle in der Staigstraße

Sehr geehrte Eltern,

am Donnerstag, 28.09.2017 kam es auf der Baustelle Staigstraße gegen 09:45 Uhr zu einem Zwischenfall. Ein Bitumenbehälter hat Feuer gefangen. Die Feuerwehren und Rettungsdienste waren umgehend zur Stelle, so dass kein Brandalarm ausgelöst werden musste.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Die Feuerwehr wird auch in einer Pressemitteilung über den Vorfall informieren.

Mit freundlichen Grüßen

i.V. Christine Schneider
stellvertretende Schulleiterin

P.S.: Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten von ka-news.de.

Die gesamte Schule wünscht den beiden verletzten Bauarbeitern gute Besserung!

 

Neubau-Ferien-Zwischenstand

Ohne Worte, wie schnell das neue Hauptgebäude und der Bibliothekanbau wachsen … sehen Sie selbst:

 

image_pdfimage_print