Elterninfo zur Baustellensituation – vom 2. Juli 2018

Liebe Eltern,

wie ich Ihnen bereits in meinem letzten Elterninfobrief mitgeteilt habe, fand am vergangenen Freitag eine Baustellenbegehung unter Beteiligung der Ortsverwaltung, Gartenbauamt, HGW, Arbeitssicherheitsdienst, aber auch Schulleitung, Hort und Elternvertretung statt. Es bestand Einigkeit darüber, dass die Bauarbeiten so schnell wie möglich fertig gestellt werden müssen und eine zeitliche Verschiebung nicht möglich ist.

Erfreulicherweise kann man davon ausgehen, dass die Baumaßnahmen zwischen Schulturnhalle und Container 1 in ca. 2 1/2 Wochen abgeschlossen werden. Die meisten lärmproduzierenden Arbeiten sind ausgeführt, leider wird es aber noch beim Verdichten und anschließenden Abrütteln der Pflastersteine zu einer nicht unerheblichen Lärmbelastung kommen. Diese Arbeiten sollen der Schulleitung vorab angekündigt werden, so dass sich die Lehrkräfte in ihrer Unterrichtsplanung darauf einstellen können. Eine Veränderung der Arbeitszeiten, auch mit Ausweitung auf samstags, wurde bereits mit der ausführenden Firma diskutiert, konnte aber nicht umgesetzt werden.

Ich konnte der Hausaufgabenbetreuung im Hort anbieten, auf Alternativräume im Container2 oder HD-Bau auszuweichen, um ein konzentriertes Arbeiten zu ermöglichen. Die Menge der Hausaufgaben liegt in der Verantwortung der Lehrkräfte und kann selbstverständlich der schwierigen Situation angepasst werden.

Das absolute Fahrverbot von Baufahrzeugen wurde auf die Pausenzeiten des Primarbereichs sowie je 10 Minuten am Ende der 5. und 6. Stunde beschränkt. Unabhängig davon muss jedes Fahrzeug, das sich im Pausenhof bewegt, durch eine Begleitperson gesichert werden.

Schwerpunkt der Besprechung waren nun Maßnahmen, die Staubbelastung auf dem Hof zu reduzieren. Hier konnte erreicht werden, dass neben der obligatorischen Grobreinigung durch die ausführende Firma, der Pausenhof ab Dienstag täglich am Abend durch eine durch die Stadt beauftragte Firma gereinigt wird. Der Bauzaun ist inzwischen mit einem Flies zur Reduzierung der Staubbelastung versehen worden. Grundsätzlich wird bei den Arbeiten – wo möglich – auch beregnet, um somit die Staubbelastung zu verringern. Für den Hort erhofft man sich für den Spielbereich mit Sand, durch den Einsatz von Rasensprengern sowie Wasser zum Spielen eine Reduzierung der Staubbelastung.

Es ist unumstritten, dass die Belastungen für alle betroffenen Schülerinnen und Schüler wie auch für die Lehrkräfte sehr hoch sind. Abschließend möchte ich aber auch klarstellen, dass uns keine vermehrten Krankmeldungen von Lehrkräften durch die Baumaßnahme seit den Pfingstferien vorliegen. Von mir heute durchgeführte Lärmmessungen beim Verdichten des Baumaterials ergaben bei geschlossenem Fenster eine Wert von ca. 57db, bei geöffnetem Fenster einen Wert ca. 78db. Ich werde daher anregen, dass in der Schlossschule morgens die Fenster frühzeitig durch Herrn Veith oder bereits anwesende Lehrkräfte zum Lüften geöffnet werden, so dass bei Beginn des Baulärms ab 8.00 Uhr auch die Fenster zumindest zeitweise geschlossen bleiben können.

Es ist nun auch die Kreativität von uns allen gefragt, inwieweit Unterricht stundenweise in einem anderen Klassenzimmer oder gar komplett in die Natur verlegt werden kann. Ich hoffe, uns gelingt es, in den nun noch vor uns liegenden 3 ½ Wochen Schulzeit mit den Einschränkungen umzugehen, damit nach den Sommerferien der Großteil des Pausenhofes wieder nutzbar ist. Die Bauarbeiten im Hofbereich der Schlossschule sind auf alle Fälle bis dahin abgeschlossen.

Mit freundlichem Gruß

Friedbert Jordan, Rektor

 


»»» Diesen Schulleitungsbrief sowie weitere Briefe der Schulleitung und des Sekretariates können Sie jederzeit nachlesen unter dem Menüpunkt ELTERN > AKTUELLE SCHREIBEN. Dort veröffentlichen wir seit Mai 2018 zum Beispiel die Informationsschreiben der Schulleitung und allgemeine Elternrundschreiben.

Wir danken für Ihr Interesse!

Das Gerüst fällt, der Neubau steht

Am 15.05.2018 nahmen die Gerüstbauer das Außengerüst am neuen Hauptgebäude ab. Ein kleiner Blick in eine große Zukunft…

Blick von vor der Mensa auf das neue Hauptportal

Der Haupteingang des neuen Hauptgebäudes…

Blick von der Schwimmhalle im Schulhof zur Staigstraße hinauf.

Schick! Die Vorfreude steigt.

Da isser … Neubau in Sicht!

Der Rohbau ist vollendet, die Innenausbauten laufen, zahlreiche Rohre und Leitungen mischen sich mit Trockenbauten, Glasflächen und Fassadenelementen…

Neubau, HD-Bau und Schwimmbad vom 28.2.2018

Neubau vom 28.2.2018

Brand auf Schulbaustelle in der Staigstraße

Sehr geehrte Eltern,

am Donnerstag, 28.09.2017 kam es auf der Baustelle Staigstraße gegen 09:45 Uhr zu einem Zwischenfall. Ein Bitumenbehälter hat Feuer gefangen. Die Feuerwehren und Rettungsdienste waren umgehend zur Stelle, so dass kein Brandalarm ausgelöst werden musste.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Die Feuerwehr wird auch in einer Pressemitteilung über den Vorfall informieren.

Mit freundlichen Grüßen

i.V. Christine Schneider
stellvertretende Schulleiterin

P.S.: Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten von ka-news.de.

Die gesamte Schule wünscht den beiden verletzten Bauarbeitern gute Besserung!

 

Neubau-Ferien-Zwischenstand

Ohne Worte, wie schnell das neue Hauptgebäude und der Bibliothekanbau wachsen … sehen Sie selbst:

 

Aktuelle Eindrücke der Baustelle von Mitte März 2017

Das Frühjahr kommt und die Baustellen blühen auf … auf allen Baufeldern wird derzeit intensiv gearbeitet, betoniert, armiert, geschaufelt, gegossen, vermessen und vieles mehr. Spannend zu sehen, wie jeden Tag ein neues Bild entsteht. Wir berichten weiter!

Der erste Baukran steht

Blick in die Baugrube, erste Fundamente sind gegossen

Blick in die Baugrube von der Staigstraße auf den HD-Bau

Blick auf den Container 1 und das Schlossschulgebäude zwischen den Kirchengebäuden der Evangelischen Kirche hindurch

Aktueller Blick in die Baustelle des neuen Hauptgebäudes

Auf der Baustelle bewegt es sich unentwegt weiter nach den eisigen Wintertagen. Während im Bereich der künftigen Stadtteilbibliothek beim Verkehrskreisel noch planiert wird, werden im Bereich des neuen Hauptgebäudes weitere Betonstützen in den Boden eingebracht und große Mengen an Aushub bewegt und planiert. Die ersten Vermessungsarbeiten markieren den Neubau… aber sehen Sie selbst:

 

Blick in die Baustelle vom 16.02.2017 – Panoramabild der Großbaustelle vom Schulhof aus

Blick in die Baustelle vom 16.02.2017 – Erdbewegungen

Blick in die Baustelle vom 16.02.2017 – erste Markierungsarbeiten und Vermessungen

Die Schulgemeinschaft 2016-2017 trifft sich erstmals

Am Mittwoch, den 15.09.2016 trafen sich alle Klassen und Lerngruppen der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen mit Ihren Lehrkräften und Schulbegleitern erstmal im Schulhof.

Neben der Schulhymne, gesungen von allen knapp 550 Schülerinnen und Schülern und 65 Kolleginnen und Kollegen,  erklangen die Bagger, die parallel zur Ansprache unserer Schulleiterin Frau Seiler das alte Gebäude des Schulmuseums weiterbearbeiteten für den Neubau.

Dank der – durch den Förderkreis großzügig unterstützten (vielen Dank dafür!) – neuen Musikanlage kam die Botschaft verständlich und verstärkt bei allen Schülerinnen und Schülern an. Gerade während der Bauarbeiten ist es und bleibt es notwendig, auf Sicherheit und Regeln im Schulleben zu setzen, die von allen Beteiligten eingehalten wird. Dies vermittelte Frau Seiler den Schülern deutlich.

Zufälligerweise feierten wir gleich noch unseres Hausmeisters Geburtstag und sangen ein Herzliches Happy Birthday.

Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen an unserer Schule von Jahrgang 1 bis 9 ein gutes und erfolgreiches Schuljahr 2016-2017!

Wichtige Mitteilung des Amtes für Hochbau- u. Gebäudewirtschaft

Liebe Eltern der Augustenburg Gemeinschaftsschule,

aufgrund der Bauarbeiten zum Projekt Neubau Augustenburg Gemeinschaftsschule bestehen ab Montag, 12. September 2016 nur noch zwei Zugänge zum Schulgelände.

Der Hauptzugang erfolgt von der Augustenburgstraße. Der Zugang von der Kirchstraße beim Schülerhort ist ebenfalls möglich.
Die Zugänge von der Kampmannstraße und zwischen Schlossschule und Sporthalle sind baustellenbedingt als Schuleingang gesperrt.

Bitte weisen Sie Ihre Kinder entsprechend darauf hin.

Die Einfahrt in der Kampmannstraße dient nun als Baustelleneinfahrt mit Baufahrzeugen, hier bitte den gegenüberliegenden Gehweg nutzen.
Wir verweisen nochmals auf den Baustellen Schulwegeplan (Schulwegeplan als PDF) und bitten um Ihr Verständnis.

Mitteilung der Stadt Karlsruhe vom 09.09.2016, Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft, Projektmanagement / Projektleitung

image_pdfimage_print