Besuch von Frau Thomaschny in der LG 5.2 am 26.06.2019

Passend zu unserem aktuellen BNT-Thema „Gesund leben – Unsere Zähne“ besuchte uns die Mutter einer Schülerin, Frau Thomaschny, der Lerngruppe 5-2. Frau Thomaschny arbeitet in einer Zahnarztpraxis und ist dort u.a. zuständig für die Prophylaxe. Dementsprechend kennt sie sich bestens aus, wie man Karies und andere Zahnerkrankungen verhindern kann.

Sie informierte uns ausführlich über die Entstehung von Karies und korrekte Zahnpflege. Durch einen Versuch, der in Kleingruppen durchgeführt wurde, konnten die Schülerinnen und Schüler selbst erkennen, dass eine fluoridhaltige Zahnpasta ein fester Bestandteil der Zahnhygiene sein soll.

Zum Abschluss erhielten die Kinder Zahnfärbetabletten. Diese färbten Zahnbeläge ein. Somit wurde angezeigt, an welchen Stellen Zahnbeläge waren und ob diese älter oder jünger als 12 Stunden waren. Frau Thomaschny konnte so jedem Kind individuell Rückmeldung geben, wo besser geputzt werden sollte.

Wir danken Frau Thomaschny für Ihre Bereitschaft unseren Schultag mit Ihrem Wissen und Ihrer Expertise zu bereichern.

L. Zollinger

Auf dem Weg zur Ganztagsgrundschule

Hier das Plakat zu unserem Elterninfoabend „Auf dem Weg zur Ganztagsgrundschule“

Termin: Mittwoch, 3. Juli 2019

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Ort: Mensa der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen

Hier geht es zum Plakat: Elternforum

 

 

 

Dritt- und Viertklässler bei Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik

Am 6. Juni 2019 machten sich früh morgens 20 Schüler und Schülerinnen der dritten und vierten Klassen mit ihren 3 Betreuern auf den Weg zum Beiertheimer Stadion. Dort sollte Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Leichtathletik stattfinden. Sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen waren jeweils 7 Mannschaften am Start. Jeder Teilnehmer absolvierte alle Disziplinen und sammelte so wertvolle Punkte für die Mannschaft. Neben einem 50m-Hindernissprint musste so weit wie möglich in Zonen gesprungen und auch geworfen werden. Mit viel Freude und Ehrgeiz waren die Kinder der Augustenburg Gemeinschaftsschule dabei. Nachdem jedes Kind alle Disziplinen absolviert hatte, fand zum Abschluss noch eine 8x50m-Staffel statt, bei der ein Tennisring so schnell wie möglich über eine ganze Stadionrunde bis ins Ziel transportiert werden musste. Auch diese Aufgabe meisterten die beiden Teams und so konnte man sich am Ende bei den Mädchen über einen 6. Platz und bei den Jungen über einen 5. Platz freuen.

Lernstufe 9 auf Klassenfahrt in Berlin

Eine ereignisreiche Woche erlebten die Schülerinnen und Schüler der Stufe 9 unserer Gemeinschaftsschule bei ihrer Klassenfahrt nach Berlin. Einen ausführlichen Bericht erfolgt nach den Pfingstferien. Hier schon mal die ersten Eindrücke!

Besuch des Bundestags und Gesprächsrunde mit Herrn Wellenreuther
Traumwetter und Urlaubsfeeling vor dem Brandenburger Tor

Erfolgreiche Teilnahme am Englisch-Wettbewerb BIG CHALLENGE

Unter der Federführung unserer Gymnasiallehrkraft Frau Walther nahmen in diesem Jahr erstmals zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Augustenburg Gemeinschaftsschule an dem europaweiten Wettbewerb BIG CHALLENGE teil. Bei dem jährlich im Mai ausgetragenen Wettbewerb handelt es sich um ein Multiple-Choice-Quiz, bei dem die Schüler die einzig richtige aus vier vorgegebenen Antworten finden müssen. Das Quiz besteht aus 45 Fragen, die sich mit Grammatik, Vokabeln, Aussprache und Landeskunde der englischsprachigen Länder beschäftigen. Europaweit lag die Teilnehmerzahl im Jahr 2009 bereits bei 600.000 Schülern. In diesem Jahr nahmen aus BadenWürttemberg  63 Schulen mit rund 5000 Schülerinnen und Schülern an diesem Wettbewerb teil. Aus der Klassenstufe 5 und 6 konnte sich ein Schüler und eine Schülerin unter die 50(!) besten Teilnehmer/innen platzieren. Hierzu gratulieren wir recht herzlich!

Sobald die Preise und Zertifikate an unserer Schule angekommen sind, werden wir diese in einer kleinen Feierstunde an die Preisträger/innen überreichen.

Großer Besucherandrang beim Grötzinger Schulfest

Schulfest an der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen.

Nach langen Jahren der Provisorien war es endlich soweit: Die Augustenburg Gemeinschaftsschule durfte nach den Osterferien die Neubauten neben dem Schloss-Schul-Gebäude und dem Heinrich-Dietrich-Bau beziehen. Der Bauteil A erlaubt nun der Primarstufe neben den tollen Möglichkeiten der Stadtteilbibliothek die Nutzung neuer, heller Räumlichkeiten besonders für größere Inklusionsklassen. Der große Bauteil C bietet neben den Verwaltungs- und Fachräumen für BK, Musik, AES und den Naturwissenschaften drei Jahrgangsstufen einen Platz für Lernstudios und Inputräume. Ebenso ist die großzügige Mensa die neue Heimat für die Sekundarstufe sowie ab dem neuen Schuljahr für alle Schülerinnen und Schüler der Betreuungsangebote aus der Primarstufe. Mit einem großen Schulfest – Tag der offenen Tür – brachte die Schulgemeinschaft ihre Freude zum Ausdruck und bot gleichzeitig allen an der Schule interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Grötzingen und Umgebung die Möglichkeit, neben den Gebäuden auch Unterrichtsformen unserer Schule kennen zu lernen.

Der mehrmals preisgekrönte Grundschulchor, verstärkt durch die Jahrgangsstufe 5, eröffnete mit der Schulhymne vor vollbesetzter Aula das Eröffnungsprogramm. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Friedbert Jordan ließen weitere Lieder des Chores, unter der Leitung von Frau Korn, Herrn Krey und Herrn Köhly Festtagsstimmung aufkommen. Die Elternbeiratsvorsitzende Frau Veronika Pepper sowie Ortsvorsteherin Karen Eßrich gaben ebenfalls ihrer Freude zum Einzug zum  Ausdruck und wünschten der Schule in den neuen Räumlichkeiten große Entfaltungsmöglichkeiten. Ein Theaterstück der Klasse 2c rundete abschließend das Begrüßungsprogramm ab. Anschließend konnten die weit mehr als tausend Besucher in den Klassenzimmern und Lerngruppenräume die Unterrichtsarbeit und –ergebnisse der einzelnen Jahrgangsstufen kennenlernen oder den kulinarischen Angeboten der Klassen, des Fördervereins, aber auch der Metzgerei Kunzmann und des Grötzinger Pizza- und Kebabhauses  frönen. Herrlicher Sonnenschein und angenehme Temperaturen brachten die Besucher zum Strahlen. Der Dank des Organisationsteams dieses gelungenen Tages geht an die Schülerinnen und Schüler, an die engagierte Lehrerschaft, aber auch an die vielen Helfer rund um das Fest, ohne deren Mitwirken so eine große Veranstaltung nicht vorstellbar wäre. Ein besonderer Dank auch an die Sponsoren und Förderer des Schulfestes, die durch  ihre finanzielle Unterstützung mit zum Gelingen unseres Schulfestes beitrugen.

Im Frühjahr wurde es für die Klasse 2c bunt!

Malkurs in der Kunsthalle

An fünf Terminen fuhren wir in die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe und nahmen an einem Malkurs teil, bei dem man Einblick in unterschiedliche Epochen, Stilrichtungen und Maltechniken erhält.
Eine Kunstpädagogin zeigte uns in den herrlichen Räumen der Kunsthalle und der Orangerie jeweils ein Kunstwerk, ließ die Kinder dazu erzählen und praktisch etwas tun. Im Anschluss gestalteten sie in der Kindermalwerkstatt eigene Werke mittels vielfältiger Materialien und Methoden.
Die Mädchen und Jungen konnten ausprobieren und kreativ werden.
Mit Ölfarben und Spachtel, mit Frottage, Collage, Druck, in kleinen und großen Formaten wurde hier gearbeitet. Dabei entstanden ausdrucksstarke, sehenswerte Werke, die unbedingt gezeigt werden mussten.
Und so bildete eine eigene Ausstellung am Schulfest den krönenden Abschluss.

Folgendes blieb den Kindern besonders in Erinnerung :

Ich fand das Verkleiden toll. 
Mir hat das Drucken gefallen. 
Das Malen mit Ölfarben war schön. 
Ich fand toll, dass wir mit der Straßenbahn gefahren sind. 
Die Bilder waren sehr schön. 

Klasse 2c macht Dreck weg!

Am Montag, den 08.04.2019 machten sich die 25 Kinder der Klasse 2c, fünf Mamas, eine Schulbegleitung und ihre Klassenlehrerin bereit, dem Dreck und Müll in Grötzingen entgegenzutreten.

Auf die Initiative einer Mutter unserer Klasse hin standen anlässlich der Karlsruher Dreck-weg-Wochen Müllsäcke und Greifzangen für alle bereit. Ausgerüstet mit Handschuhen, Vesper und Rucksack teilten wir uns in Kleingruppen auf, um jeweils in einem Gebiet nach Abfall Ausschau zu halten. Voller Eifer machten sich die Kinder ans Werk und sammelten säckeweise. Am häufigsten gab es Zigarettenstummel und Kronkorken. Das Lustigste war eine große weiße Unterhose, das Größte ein ganzes Fenster im Gebüsch. Ein Kind fand sogar eine Heckenschere und Tesafilm.
Auf den Spielplätzen war erfreulicherweise kaum Müll zu finden.

Als wir uns gegen Mittag wieder auf dem Schulhof trafen, brachten alle stolz ihre Fundstücke und Drecksammlungen mit.
Am nächsten Tag berichtete jede Gruppe von ihrem Erlebnis und präsentierte vor den interessierten Mitschülern, wo, wie und was gefunden wurde. Da konnte man staunen.
Somit hatten die Kinder einen echten Anlass um für das Leben zu lernen, im Sinne der Nachhaltigkeit, der sozialen Entwicklung und der persönlichen Bildung.
Und der Dreck, der war weg! Zumindest kurz.
Ursula Huber, Klassenlehrerin der 2c

Realschulabschlussprüfung an der Augustenburg Gemeinschaftsschule

Heute starteten an allen Gemeinschaftsschulen, Realschulen und Gymnasien in Baden-Württemberg die Abschlussprüfungen mit dem Fach Deutsch. So auch an der Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen. 40 Schülerinnen und Schüler arbeiteten ab 8:00 Uhr konzentriert an ihrem ausgewählten Thema. Nach 4 Stunden verließen  die meisten doch mit einem guten Gefühl die Begegnungsstätte.

Am kommenden Freitag steht dann das Fach Mathematik, nächste Woche am Dienstag noch Englisch auf dem Prüfungsplan.

Wir wünschen allen unseren Schülerinnen und Schülern eine gute Prüfung und damit einen erfolgreichen Abschluss Ihrer sechsjährigen Schulzeit an der Augustenburg Gemeinschaftsschule in Grötzingen.

image_pdfimage_print